1688
James II. kurz vor der Glorious Revolution
In England beginnt die Glorious Revolution des Parlaments gegen König James II.
Wilhelms Landung im Hafen von Brixham
Wilhelm III. von Oranien landet mit der niederländischen Armee in Brixham.
Belgrad im 16. Jahrhundert
Im Großen Türkenkrieg erobert die kaiserliche Armee Belgrad.
1688 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1136/37 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1680/81 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1093/94 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2231/32 (südlicher Buddhismus); 2230/31 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 73. (74.) Zyklus

Jahr des Erde-Drachen 龙辰 (am Beginn des Jahres Feuer-Hase 丁卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1050/51 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4021/22 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1066/67
Islamischer Kalender 1099/1100 (Jahreswechsel 25./26. Oktober)
Jüdischer Kalender 5448/49 (24./25. September)
Koptischer Kalender 1404/05 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 863/864
Seleukidische Ära Babylon: 1998/99 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1999/2000 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1744/45 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Brandenburg-PreußenBearbeiten

 
Wachsporträt Kurfürst Friedrichs III.
  • 9. Mai: Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, stirbt. Eine Woche nach seinem Tod tagt der Geheime Rat zum ersten Male unter dem Vorsitz seines Sohnes Friedrich III. Obwohl Friedrich Wilhelm unter Verstoß gegen die seit 1473 geltenden Hausgesetze der Hohenzollern die Aufteilung von Brandenburg-Preußen auf seine fünf Söhne verfügt hat, gelingt es dem Thronfolger nach langwierigen Verhandlungen und ausführlichen Rechtsgutachten mit Unterstützung seines Lehrers und Ministers Eberhard von Danckelman, sich gegen seine Geschwister durchzusetzen und die Einheit des Landes zu bewahren.

Großer TürkenkriegBearbeiten

Kölner Bistumsstreit und Pfälzischer ErbfolgekriegBearbeiten

 
Joseph Clemens von Bayern
  • Nach dem Tod Maximilian Heinrichs am 5. Juni kommt es zur Wahl, bei der Wilhelm Egon zwar eine Mehrheit, jedoch nicht die nach kanonischem Recht benötigte Zweidrittelmehrheit erhält. Innozenz XI. ernennt daraufhin den unterlegenen Joseph Clemens von Bayern zum neuen Erzbischof von Köln und Fürstpropst von Berchtesgaden. Kaiser Leopold I. akzeptiert und unterstützt diese Entscheidung. Dabei setzen sich beide darüber hinweg, dass Joseph Clemens zum einen mit siebzehn Jahren eigentlich noch nicht das notwendige kanonische Alter erreicht und zum anderen ebenfalls keine Zweidrittelmehrheit erhalten hat. Ludwig XIV. akzeptiert die päpstlich-kaiserliche Entscheidung nicht und schickt von Fürstenberg, der inzwischen die Residenzstadt Bonn und alle strategisch wichtigen Orte des Erzbistums militärisch besetzt hat, eine starke Armee zur Hilfe. Der Kölner Bistumsstreit mündet in den Pfälzischen Erbfolgekrieg und dauert mehrere Jahre.
  • 24. September: Mit einem Kriegsmanifest Ludwigs XIV. beginnt der pfälzische Erbfolgekrieg zwischen Frankreich und der Augsburger Liga.
  • 17. Oktober: Die Stadt Mainz wird kampflos an Frankreich übergeben. Im folgenden Jahr kommt es zur Belagerung von Mainz.
  • 30. Oktober: Nach 32 Tagen der Belagerung von Philippsburg kapituliert die Festungsbesatzung im Pfälzischen Erbfolgekrieg gegenüber französischen Truppen, die General Sébastien Le Prestre de Vauban kommandiert.

Glorious Revolution in EnglandBearbeiten

NordamerikaBearbeiten

AsienBearbeiten

  • 11. Juli: Narai, König des siamesischen Königreiches von Ayutthaya, stirbt, ohne einen legitimen Nachkommen zu hinterlassen. Damit ist der Weg frei für den der franzosenfeindlichen Fraktion am Hof angehörenden Phetracha. Dieser heiratet die Tochter des verstorbenen Monarchen, um seine Herrschaft zu legitimieren und usurpiert den Thron. Eine seiner ersten Amtshandlungen ist die Ausweisung aller Franzosen aus dem thailändischen Königreich.

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

  • 30. Juni und 10. Juli: Beim Erdbeben in Izmir kommen bis zu 19.000 Menschen ums Leben. Die Burg des Sandschak wird vollständig zerstört.

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Stadtansicht Berlins von Südwesten von Johann Bernhard Schultz 1688
 
Berlin um 1688 (Zeichnung von 1835)

GeborenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
Pierre Carlet de Marivaux

Zweites HalbjahrBearbeiten

  • 19. Juli: Giuseppe Castiglione, in China tätiger italienischer Jesuit, Missionar und Maler († 1766)
  • 12. August: Christian, Fürst von Nassau-Dillenburg († 1739)
 
Friedrich Wilhelm um 1701 (Porträt von Samuel Theodor Gericke)
 
Kinderporträt Maria Luisas

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

 
Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg, um 1652
  • 09. Mai: Friedrich Wilhelm, „der Große Kurfürst“, Kurfürst von Brandenburg (* 1620)
  • 14. Mai: Antoine Furetière, französischer Schriftsteller, Gelehrter und Lexikograf (* 1619)
  • 22. Mai: Johann Andreas Quenstedt, deutscher Theologe, letzter Vertreter der lutherischen Hochorthodoxie (1600–1680) (* 1617)
  • 27. Mai: Anna Elisabeth, Prinzessin von Sachsen-Lauenburg und Landgräfin von Hessen-Homburg (* 1624)
 
Erzbischof Maximilian Heinrich von Bayern, zeitgenössischer Stich
  • 05. Juni: Maximilian Heinrich von Bayern, Erzbischof von Köln, Bischof von Hildesheim und Lüttich sowie Fürstpropst des Stiftes Berchtesgaden (* 1621)
 
Henry Morgan
  • 08. November: Johann Caspar Schweizer, Schweizer evangelischer Geistlicher, Philologe und Hochschullehrer (* 1620)
  • 18. November: Matthias Wasmuth, deutscher Orientalist und lutherischer Theologe (* 1625)
  • 22. November: Brandanus Daetrius, deutscher lutherischer Theologe (* 1607)
  • 28. November oder 29. November: Bohuslav Ludvík Balbín, tschechischer Jesuit, Literat, Historiker, Erdkundler, Patriot und Verfechter der tschechischen Sprache, aktiver Teilnehmer an der Rekatholisierung (* 1621)
  • 11. Dezember: Christian Lehmann, deutscher Chronist und evangelischer Pfarrer (* 1611)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1688 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien