(38628) Huya 1

transneptunisches Objekt
(38628) Huya 1
Zentralkörper (38628) Huya
Eigenschaften des Orbits [1][2]
Große Halbachse 1740 ± 80 km
Periapsis unbekannt
Apoapsis unbekannt
Umlaufzeit 3,2 d
Physikalische Eigenschaften [1][2]
Albedo 0,083 ± 0,004
Scheinbare Helligkeit 21,6[3] mag
Mittlerer Durchmesser km
Entdeckung
Entdecker

Keith S. Noll
William M. Grundy
Ruth Murray-Clay
Hilke E. Schlichting
Susan D. Benecchi

Datum der Entdeckung 6. Mai 2012

(38628) Huya 1 ist ein Mond des transneptunischen Objektes (38628) Huya, das bahndynamisch als Plutino[4][5] eingestuft ist. Der Begleiter weist etwa die Hälfte des Durchmessers der Mutterplanetoiden auf. Aufgrund seiner Relativgröße kann er auch als Teil eines Doppelasteroidensystems verstanden werden.

Entdeckung und BenennungBearbeiten

(38628) Huya 1 wurde am 6. Mai 2012 von einem Astronomenteam bestehend aus Keith Noll, Will Grundy, Hilke Schlichting, Ruth Murray-Clay und Susan Benecchi (–Kern) auf Aufnahmen von Huya mit dem Hubble-Weltraumteleskop entdeckt, die ebenfalls am 6. Mai 2012 erstellt wurden. Der Fund wurde durch nochmalige Untersuchungen von weiteren Hubble-Aufnahmen vom 30. Juni/1. Juli 2012 bestätigt. Die Entdeckung wurde am 12. Juli 2012 bekanntgegeben,[6] der Mond erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2012 (38628) 1. (Stand 2. März 2019)

BahneigenschaftenBearbeiten

(38628) Huya 1 umläuft das gemeinsame Baryzentrum auf einer elliptischen Umlaufbahn in einem mittleren Abstand von 1740 km zum Asteroiden (8,57 Huya- bzw. 16,34 S/2012 (38628) 1-Radien) und benötigt dafür 3 Tage 4 Stunden 48 Minuten. Die Bahnexzentrizität und -neigung sind derzeit noch unbekannt.

GrößeBearbeiten

Der Durchmesser von (38628) Huya 1 wird derzeit auf 213 km geschätzt, ausgehend von einem geschätzten Rückstrahlvermögen von 8,3 %, analog zum Mutterplanetoiden. Die Entdeckung des Mondes hatte Einfluss auf die Größenbestimmung des Mutterplanetoiden, welcher nach aktuellen Schätzungen eine Größe von 406 km besitzt. Damit dürfte (38628) Huya 1 52,5 % des Durchmessers von Huya aufweisen. Bisher fand noch keine Berechnung der Masse des Systems statt. Die scheinbare Helligkeit von (38628) Huya 1 beträgt 21,6 m.[3]

Bestimmungen des Durchmessers für (38628) Huya 1
Jahr Abmessungen km Quelle
2013 213,0 ± 30,0 Fornasier u. a.[1]
Die präziseste Bestimmung ist fett markiert.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c S. Fornasier u. a.: “TNOs are Cool”: A survey of the trans-Neptunian region. VIII. Combined Herschel PACS and SPIRE observations of nine bright targets at 70-500 µm. In: Astronomy and Astrophysics. 555, Nr. A15, 19. Juni 2013, S. 22. arxiv:1305.0449v2. bibcode:2013A&A...555A..15F. doi:10.1051/0004-6361/201321329.
  2. a b Wm. R. Johnston: Asteroids with Satellites – (38628) Huya. Johnston’s Archiv. 21. September 2014. Abgerufen am 1. März 2019.
  3. a b W. Grundy: Orbit Status of Known Binary TNOs. Lowell-Observatorium. Abgerufen am 1. März 2019.
  4. Marc W. Buie: Orbit Fit and Astrometric record for 38628. SwRI (Space Science Department). Abgerufen am 1. März 2019.
  5. MPC: MPEC 2009-C70: Distant Minor Planets (2009 FEB. 28.0 TT). IAU. 10. Februar 2009. Abgerufen am 1. März 2019.
  6. IAU: 200 Most Recent IAUCs. In: Central Bureau for Astronomical Telegrams (CBAT). 12. Juli 2012. bibcode:2012IAUC.9253....2N. Dortige Referenz: IAUC Nr. 9253 (#2). Abgerufen am 1. März 2019.