(12567) Herreweghe

Asteroid des äusseren Hauptgürtels
Asteroid
(12567) Herreweghe
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. September 2017 (JD 2.458.000,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Themis-Familie
Große Halbachse 3,2059 AE
Exzentrizität 0,1076
Perihel – Aphel 2,8611 AE – 3,5507 AE
Neigung der Bahnebene 2,1646°
Länge des aufsteigenden Knotens 150,3300°
Argument der Periapsis 331,5772°
Siderische Umlaufzeit 5,74 a
Mittlere Orbital­geschwindigkeit 16,62 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 13,0 mag
Geschichte
Entdecker Eric Walter Elst
Datum der Entdeckung 21. September 1998
Andere Bezeichnung 1998 SU71, 1981 WT3, 1994 AO15, 1997 ND4
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(12567) Herreweghe ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 21. September 1998 vom belgischen Astronomen Eric Walter Elst am La-Silla-Observatorium der Europäischen Südsternwarte (IAU-Code 809) in Chile entdeckt wurde.

(12567) Herreweghe gehört zur Themis-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die nach (24) Themis benannt wurde.[1]

(12567) Herreweghe wurde am 13. Juli 2004 nach dem belgischen Dirigenten Philippe Herreweghe (* 1947) benannt, der schon während seiner Studienzeit einen Chor leitete und inzwischen zu den wichtigen Protagonisten der historischen Aufführungspraxis zählt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Familienzugehörigkeit von (12567) Herreweghe (englisch)