Zigmas Zinkevičius

litauischer Baltist und Dialektologe
Zigmas Zinkevičius (2010)

Zigmas Zinkevičius (* 4. Januar 1925 in Juodausiai, Rajongemeinde Ukmergė; † 20. Februar 2018 in Vilnius[1]) war ein litauischer Baltist und Dialektologe.[2]

LebenBearbeiten

Von 1939 bis 1945 lernte Zigmas Zinkevičius im Gymnasium Ukmergė und von 1945 bis 1950 an der Fakultät für Geschichte und Philologie der Vilniaus universitetas (VU) in Vilnius. Seit 1946 arbeitete er am Lehrstuhl für litauische Sprache, seit 1950 lehrte an der VU, von 1951 bis 1956 am Vilniaus pedagoginis institutas.[3] Von 1995 bis 1996 war er Direktor am Lietuvių kalbos institutas und von 1996 bis 1998 Bildungsminister Litauens im Kabinett Vagnorius II.

Seine Schwester ist Ona Zinkevičiūtė-Kondratienė (* 1931), habilitierte Geologin.

EhrungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mirė žymus kalbininkas Zigmas Zinkevičius. 21. Februar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018 (litauisch).
  2. Zigmas Zinkevičius – Ukmergės rajono garbės pilietis. 4. Juni 2012 (litauisch; „Zigmas Zinkevičius Ehrenbürger der Rajongemeinde Ukmergė“)
  3. Zigmas Zinkevičius. Tarybų Lietuvos enciklopedija, T. 4 (Simno-Žvorūnė). – Vilnius: Vyriausioji enciklopedijų redakcija, 1988. 621-622 psl.