Hauptmenü öffnen

Die Zénobe Gramme (A 958) ist eine 1961 gebaute und unter belgischer Flagge fahrende gaffelgetakelte Ketsch mit Heimathafen Zeebrugge. Sie ist zugleich das Segelschulschiff der königlich belgischen Marine und trägt die Kennung A 958. Benannt ist es nach dem belgischen Wissenschaftler Zénobe Théophile Gramme (1826–1901).

Zénobe Gramme
Die Zénobe Gramme in Amsterdam 2010
Die Zénobe Gramme in Amsterdam 2010
Schiffsdaten
Flagge BelgienBelgien Belgien
Schiffstyp Segelschulschiff
Heimathafen Zeebrügge
Eigner Königlich belgische Marine
Bauwerft J. Boel & Fils, Temse
Stapellauf 1961
Verbleib im aktiven Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
28,14 m (Lüa)
Breite 6,85 m
Tiefgang max. 2,80 m
Verdrängung 136 Tonnen
 
Besatzung 18 (2 Offiziere, 5 Mannschaften, 11 Kadetten)
Maschinenanlage
Maschine 6 Zylinder Diesel
Maschinen-
leistung
230 PS (169 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
9 kn (17 km/h)
Takelung und Rigg
Takelung Ketsch
Anzahl Masten 2
Segelfläche 700 m²
Sonstiges
Klassifizierungen Traditionsschiff

Inhaltsverzeichnis

Bau und technische DatenBearbeiten

Das Schiff wurde am 7. Oktober 1960 auf der früheren Werft J. Boel & Fils in Temse für die belgische Marine auf Kiel gelegt. Der Stapellauf erfolgte am 23. Oktober 1961, die Auslieferung an die Marine am 27. Dezember 1961. Das Schiff ist über alles 28,14 Meter lang, 6,85 Meter breit, 2,80 Meter tief und verdrängt 136 Tonnen. Unter Segeln erreicht sie eine Geschwindigkeit von 9 Knoten, unter Motor – einem Sechszylinder-Diesel mit 230 PS – 8 Knoten. Die Besatzung besteht aus einem Offizier und fünf Mannschaften sowie elf Kadetten.[1]

GeschichteBearbeiten

Nach der Indienststellung 1961 nutzte die belgische Marine die Zénobe Gramme zunächst als ozeanographisches Forschungsschiff. Dabei wurden insbesondere Arbeiten im Bereich der Hydroakustik und Strömungsmessungen durchgeführt sowie weitere maritime Phänomene untersucht.[2]

Seit 1970 ist sie das Segelschulschiff der belgischen Marine. Auf ihr wird der seemännische Offiziersnachwuchs aus- und weitergebildet. Zur Besatzung gehören bei dieser Aufgabe neben zwei Offizieren und fünf Mannschaften noch elf Kadetten. Gleichzeitig nutzt die belgische Marine das Schiff für repräsentative Aufgaben.

Das Schiff nimmt regelmäßig an Veranstaltungen für Großsegler teil, wie zum Beispiel die Cutty Sark Tall Ship Race. Im Jahr 1976 erreichte die Zénobe Gramme den ersten Platz in diesem Rennen.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Otmar Schäuffelen, Herbert Böhm: Die letzten großen Segelschiffe, Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2010, ISBN 978-3-7688-3191-8

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten