Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Ybbsiade

(Weitergeleitet von Ybbser Spaßvogel)

Die Ybbsiade ist ein Kabarett- und Kleinkunstfestival in Ybbs in Niederösterreich, wird seit 1989 von der Stadt jährlich durchgeführt und dauert ungefähr zwei Wochen.

Viele namhafte Kabarettisten sind hier aufgetreten wie Hans Peter Heinzl, Dieter Hildebrandt, Axel Corti, Lukas Resetarits, Alfred Dorfer, Roland Düringer, Josef Hader, Andreas Vitasek, Alexander Goebel, Gerhard Polt und die Biermösl Blosn, Ottfried Fischer, Lisa Fitz, Bruno Jonas, Michael Mittermeier, Alexander Bisenz, Joesi Prokopetz, Ostbahn-Kurti, Ciro de Luca oder Alfons Haider. Aber auch Karikaturisten wie Ironimus, Paul Flora, Erich Sokol oder Rudi Angerer waren schon Teilnehmer an der Ybbsiade.

Der erste Intendant war Peter Orthofer, 2013 übernahm Alexander Goebel die Intendanz. Seit 2015 ist Joesi Prokopetz Intendant.[1][2]

Ybbser SpaßvogelBearbeiten

Jährlich wird an einen oder mehreren Künstler der Ybbser Spaßvogel verliehen. Dabei handelt es sich um eine nach einer Idee von Rudi Angerer entworfene Trophäe, welche seit 2005 von der Künstlerin Ute Ungar aus Glas gefertigt wird.[3] Es wurden bisher folgende Künstler damit ausgezeichnet:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Über die Ybbsiade (Memento vom 10. Februar 2015 im Internet Archive)
  2. orf.at - Prokopetz ist neuer Ybbsiade-Intendant. Artikel vom 27. Juni 2014, abgerufen am 3. August 2015.
  3. Ybbsiade-Spaßvogel 2015 – Das große Geheimnis ist gelüftet: Günther „Gunkl“ Paal ist der Spaßvogelgewinner 2015!. Artikel vom 20. April 2015, abgerufen am 3. August 2015.
  4. NÖN: Spaßvogel für Gunkl. Artikel vom 23. April 2015, abgerufen am 3. August 2015.
  5. Erstmals zwei Spaßvögel im Kurier vom 15. April 2016 abgerufen am 6. August 2016
  6. NÖN: Ybbsiade - Paul Pizzera ist stolzer Spaßvogel-Preisträger 2017!. Artikel vom 22. April 2017, abgerufen am 26. April 2017.