Witali Wiktorowitsch Melnikow

russischer Schwimmer
Witali Melnikow
Persönliche Informationen
Name: Witali Melnikow
Nation: Russland Russland
Schwimmstil(e): Brust
Geburtstag: 20. März 1990
Geburtsort: Woronesch

Witali Wiktorowitsch Melnikow (russisch Виталий Викторович Мельников; * 20. März 1990 in Woronesch) ist ein ehemaliger russischer Schwimmer.

KarriereBearbeiten

Er gewann 2008 bei den Junioren-Europameisterschaften in Belgrad Bronze über 50 m Rücken. Seit 2011 trainierte er in Italien.

Dopingmissbrauch 2013Bearbeiten

Bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2013 in Herning gewann er die Silbermedaille über 100 m Rücken, die Goldmedaille mit der 4×50 m Lagen-Staffel und die Goldmedaille mit der gemischten 4×50 m Lagen-Staffel. Allerdings wurde er bei Doping-Nachuntersuchungen positiv auf EPO getestet. Er verzichtete auf die Analyse der B-Probe und erklärte seinen Rücktritt. Die Medaillen wurden ihm aberkannt und er wurde für zwei Jahre gesperrt.[1]

Erneute Dopingsperre 2016Bearbeiten

Im März 2016 nahm Melnikow an den Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele in Rio teil. Dabei wurde er positiv auf Wachstumshormone getestet und im Anschluss für acht Jahre gesperrt.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FINA Doping Panel 10/14 fina.org 13. März 2015
  2. Russischer Schwimmer Melnikow für acht Jahre gesperrt rp-online.de 11. November 2016