Westliche Suwałki-Seenplatte

Die Westliche Suwałki-Seenplatte (poln. Pojezierze Zachodniosuwalskie) ist eine Masoregion sowie Seen­landschaft in den Woiwodschaften Ermland-Masuren und Podlachien in Polen.

Westliche Suwałki-Seenplatte
Pojezierze Zachodniosuwalskie
See Rospuda Filipowska

See Rospuda Filipowska

Lage Ermland-Masuren, Podlachien, Polen
Westliche Suwałki-Seenplatte (Polen)
Westliche Suwałki-Seenplatte
Koordinaten 54° 8′ N, 22° 37′ OKoordinaten: 54° 8′ N, 22° 37′ O

LageBearbeiten

Die Westliche Suwałki-Seenplatte ist Teil der Litauischen Seenplatte (Suwałki-Seenplatte). Im Norden schließt sich die Rominter Heide, im Westen die Seesker Höhen, im Süden die Lycker Seenplatte, im Südosten die Augustów-Ebene und im Nordosten die Östliche Suwałki-Seenplatte an. Die Seenplatte liegt im Nordosten Polens unweit der Grenzen zu Russland, Litauen und Belarus.

GeologieBearbeiten

Die Westliche Suwałki-Seenplatte besteht aus einer Vielzahl von Seen in einer Moränen­landschaft. Charakteristisch für diese Landschaft sind glaziale Rinnen zwischen den Hügeln, entstanden durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer beim Abschmelzen der Gletscher, die später die Seen aufnahmen.

SeenBearbeiten

Zu den größten Seen zählen Rospuda Filipowska und Garbaś.

FlüsseBearbeiten

Der wichtigste Fluss der Seenplatte ist die Rospuda.

MoränenBearbeiten

Die höchsten Moränen in dem Gebiet erreichen 240 Meter über NN.

BesiedlungBearbeiten

Die Östliche Suwałki-Seenplatte ist dünn besiedelt. Es gibt keine einzige Stadt im Gebiet, seit Bakałarzewo, Przerośl und Filipów ihren Status als Stadt eingebüst haben.

LiteraturBearbeiten

  • Andrzej Ber: Pojezierze Suwalsko-Augustowskie. Przewodnik Geologiczny. Warszawa: Wydawnictwa Geologiczne, 1981. ISBN 83-220-0131-2.

LinksBearbeiten

Commons: Lithuanian Lakeland (Poland) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auchBearbeiten