Welykyj Kutschuriw

Ort im Rajon Storoschynez, Ukraine
Welykyj Kutschuriw
Великий Кучурів
Wappen von Welykyj Kutschuriw
Welykyj Kutschuriw (Ukraine)
Welykyj Kutschuriw
Welykyj Kutschuriw
Basisdaten
Oblast: Oblast Tscherniwzi
Rajon: Rajon Storoschynez
Höhe: 232 m
Fläche: 30,43 km²
Einwohner: 6.053 (2004)
Bevölkerungsdichte: 199 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 59052
Vorwahl: +380 3735
Geographische Lage: 48° 13′ N, 25° 54′ OKoordinaten: 48° 12′ 52″ N, 25° 54′ 26″ O
KOATUU: 7324582001
Verwaltungsgliederung: 5 Dörfer
Adresse: вул. Головна 1
59052 с. Великий Кучурів
Website: Dorfwebseite
Statistische Informationen
Welykyj Kutschuriw (Oblast Tscherniwzi)
Welykyj Kutschuriw
Welykyj Kutschuriw
i1

Welykyj Kutschuriw (ukrainisch Великий Кучурів; russisch Великий Кучуров Weliki Kutschurow, rumänisch Cuciurul Mare, deutsch (bis 1918) Kuczurmare) ist ein Dorf im Süden der ukrainischen Oblast Tscherniwzi mit etwa 6000 Einwohnern (2004).[1]

Wegekreuz im Dorf

Welykyj Kutschuriw ist das administrative Zentrum der gleichnamigen, 99,6 km² großen Landratsgemeinde im Rajon Storoschynez, zu der noch die Dörfer Tyssowez mit etwa 3500 Einwohnern, Snjatschiw (Снячів ) mit etwa 1900 Einwohnern, Hodyliw (Годилів ) mit etwa 1250 Einwohnern und Hlybotschok (Глибочок ) mit etwa 250 Einwohnern gehören.

Das 1422 erstmals erwähnte Dorf[2] liegt am linken Ufer des Derehluj (Дереглуй), einem 34 km langen Nebenfluss des Pruth gegenüber vom Dorf Woloka, 16 km nordöstlich vom Rajonzentrum Storoschynez und 12 km südlich der Oblasthauptstadt Czernowitz.

Welykyj Kutschuriw besitzt eine Bahnstation an der Bahnstrecke Tscherniwzi–Suceava. Durch die Ortschaft verläuft die Territorialstraße T–26–05.

WeblinksBearbeiten

Commons: Welykyj Kutschuriw – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ortswebseite auf der offiziellen Webpräsenz der Werchowna Rada, abgerufen am 29. Juli 2017 (ukrainisch)
  2. Ortsgeschichte Welykyj Kutschuriw in der Geschichte der Städte und Dörfer der Ukrainischen SSR; abgerufen am 1. Oktober 2017 (ukrainisch)