Weltgenusserbe Bayern

Ziel des Projektes Weltgenusserbe Bayern ist die Absatzförderung herkunftsgeschützter bayerischer Spezialitäten außerhalb der bayerischen Landesgrenzen.

Laufzeit und FinanzierungBearbeiten

Die Info-Kampagne zum WeltGenussErbe Bayern lief bis 2017. Das Budget liegt bei rund 1,5 Millionen Euro und wurde von Juli 2010 an von der EU-Kommission als damals bundesweit einziges Absatzförderungsprogramm zu 50 % gefördert.

Geförderte ProdukteBearbeiten

Im Blickpunkt der Kampagne WeltGenussErbe Bayern stehen die EU-Herkunftszeichen „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.) und „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.)

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten