Weekly Journal

Weekly Journal, or Saturday's Post und dem Untertitel: with freshest advices foreign and domestick[1] war eine englische Wochenzeitung. Das Blatt erschien erstmals am 15. Dezember 1716 jeweils Samstags, umfasste sechs Seiten, wurde von der Druckerei Nathaniel Mist (1675–1737) herausgegeben und entwickelte sich schnell zu einem auflagenstarken jakobinischen Blatt, in dem auch Daniel Defoe regelmäßig beitrug.[2] Es wurde am 1. Mai 1725 in Mist's Weekly Journal und 1730 in Fog's Weekly Journal umbenannt und hatte in Spitzenzeiten eine Auflage von mehr als 10.000 Exemplaren.[3]

Im Januar 1728 entschied sich Mist, der bereits mehrfach mit den Behörden und König Georg I. in Konflikt geraten war, angesichts der Verhaftung zweier seiner Redakteure wegen der Veröffentlichung von gegen Robert Walpole gerichteten Artikeln im Zuge der Aufdeckung einer jakobitischen Verschwörung von Francis Atterbury, sich nach Boulogne abzusetzen. Von dort aus versuchte er, das Blatt weiter zu produzieren.[4] Die Ausgaben vom 7. und 14. September erschienen als eine Nummer; die Ausgabe vom 21. September war die letzte.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. damalige Schreibweise.
  2. Pat Rogers: Nathaniel Mist, Daniel Defoe, and the Perils of Publishing. Oxford Journals. Vol. 10, Issue3. S. 298–313.
  3. Louis Edward Ingelhart: Press freedoms: a descriptive calendar of concepts, interpretations, events, and court actions, from 4000 BC to the present. Greenwood Publishing Group, 1987. ISBN 0-31325-636-5. S. 82
  4. Louis Edward Ingelhart: Press freedoms... S. 82
  5. Dictionary of National Biography volume 38.djvu/62

LiteraturBearbeiten

  • Stanley Morris: The English newspaper. 1622–1932. Cambridge University Press, 2009. ISBN 0-52112-269-4. S. 95 ff.

WeblinksBearbeiten