Hauptmenü öffnen

Waldemar von Puttkamer-Kolziglow

deutscher Rittergutsbesitzer und Politiker, MdR

Waldemar von Puttkamer-Kolziglow (* 2. April 1835 in Zarnefanz; † 12. Dezember 1903 in Berlin) war ein deutscher Rittergutsbesitzer und Mitglied des Deutschen Reichstags.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Puttkamer war von 1846 bis 1853 Zögling des Kulmer und Berliner Kadettenhauses. Er trat 1853 in das Preußische 2. Garde-Regiment zu Fuß und verließ 1856 den Dienst. Dann übernahm er von seinem Vater das Gut Neu-Kolziglow bei Barnow in Pommern, außerdem war er Vorsitzender des Hauptdirektoriums der Stolper Mobiliar-Brand-Versicherungs-Gesellschaft.

Von 1874 bis 1877 und von 1878 bis 1881 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Regierungsbezirk Köslin 2 (Bütow, Rummelsburg, Schlawe) und die Konservative Partei. 1882 bis 1885 war er Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mann, Bernhard (Bearb.) : Biographisches Handbuch für das Preußische Abgeordnetenhaus. 1867-1918. Mitarbeit von Martin Doerry, Cornelia Rauh und Thomas Kühne. Düsseldorf : Droste Verlag, 1988, S. 307 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien : Bd. 3); zu den Wahlergebnissen siehe Thomas Kühne: Handbuch der Wahlen zum Preußischen Abgeordnetenhaus 1867–1918. Wahlergebnisse, Wahlbündnisse und Wahlkandidaten (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Band 6). Droste, Düsseldorf 1994, ISBN 3-7700-5182-3, S. 255–257.

LiteraturBearbeiten

  • Bernhard Mann: Biographisches Handbuch für das preußische Abgeordnetenhaus (1867–1918). Droste, Düsseldorf 1988, ISBN 3-7700-5146-7 (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der Politischen Parteien, Band 3)

WeblinksBearbeiten