Waffen für San Salvador

italienischer Abenteuerfilm von 1960

Waffen für San Salvador (Originaltitel: Gli avventurieri dei Tropici) ist ein Abenteuerfilm, dessen deutschsprachige Erstaufführung am 17. August 1962 erfolgte.

Film
Deutscher TitelWaffen für San Salvador
OriginaltitelGli avventurieri dei Tropici[1]
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1960
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Sergio Bergonzelli
Drehbuch Sergio Bergonzelli
Frank Gregory
Musik Aldo Piga
Kamera Alberto Fusi
Schnitt Alberto Gallitti
Besetzung

HandlungBearbeiten

Im Indianergebiet am Rio Paraná ist eine Gruppe von Arbeitern unter Leitung von Fernand mit der Rodung eines Waldstückes beschäftigt. Der zwielichtige Fernand ist auch an Waffenschiebereien beteiligt, durch die die vom Farbigen Salvador und der schönen Libertà angeführte Guerillatruppe profitiert. Auch privat hat Fernand dunkle Vergangenheiten: Er sorgte dafür, dass sein Bruder Frank unschuldig ins Gefängnis kam und heiratete dann dessen Geliebte Jana.

Frank kommt, längst freigelassen, als Angestellter einer Eisenbahngesellschaft in die Gegend. Er tritt in einen Wettstreit mit seinem Bruder ein, indem er ebenfalls Waffen verkauft; allerdings nicht nur an die für die Unabhängigkeit kämpfenden Guerrillas, sondern auch für die herrschenden Unterdrücker. Als Salvador und seine Leute von ihren Gegnern angegriffen und schwer geschlagen werden, verspricht Frank, beeindruckt vom Heldenmut der Kämpfenden, den überlebenden Guerrillas mehr und bessere Waffen. Als sein Bruder von den Indianern angegriffen und verwundet wird, überwindet Frank seinen Rachewunsch und rettet ihn. Er verliert dadurch all seinen durch die Waffengeschäfte erworbenen Gewinn, der bei einem Großfeuer vernichtet wird. Fernand stirbt an seinen schweren Verletzungen; Frank kann nun Jana doch noch heiraten.

KritikBearbeiten

Ein „mit mäßiger Spannung und verwaschenen Auffassungen von Ehre, Recht und Redlichkeit ausgestatteten Abenteuerfilm.“[2]

AnmerkungenBearbeiten

Der Film spielte in Italien 112 Millionen Lire ein. Die Kostüme schuf Paola Zingoni, die Bauten Mario Nazzaro.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schreibweise laut Archivio del Cinema Italiano
  2. Waffen für San Salvador. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  3. Roberto Poppi, Mario Pecorari: Dizionario del cinema italiano: I film Vol. 3, dal 1960 al 1969. Gremese, Rom, 1992, S. 57