Hauptmenü öffnen
Vreni Müller-Hemmi

Vreni Müller-Hemmi (* 29. März 1951 in Chur; heimatberechtigt in Chur, Churwalden und Schmerikon) ist eine Schweizer Politikerin.

Müller-Hemmi war von 1987 bis 1995 im Zürcher Kantonsrat und von den Wahlen 1995 bis zu den Wahlen 2007 im Schweizer Nationalrat.

2008 löste sie Rosmarie Zapfl im Komitee der Entwicklungsorganisation Intercooperation ab.[1]

Heute ist sie Zentralpräsidentin der Gesellschaft Schweiz-Israel.[2]

Bis zu ihrem Austritt aus der Partei im Juli 2011 war sie Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz.[3]

Müller-Hemmi ist verheiratet und hat zwei Kinder.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ms. Vreni Müller-Hemmi and Mr. Serge Chappatte elected to Intercooperation’s Foundation Committee@1@2Vorlage:Toter Link/www.intercooperation.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. GSI national, Zentralvorstand@1@2Vorlage:Toter Link/www.schweiz-israel.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. fkl/sda: Vreni Müller-Hemmi aus SP ausgetreten. news.ch, 30. Juli 2011, abgerufen am 30. Juli 2011.