Volkringhausen

Ortsteil von Balve

Volkringhausen ist ein Ortsteil von Balve im Märkischen Kreis, Nordrhein-Westfalen. Am 31. März 2022 hatte er 491 Einwohner.[1] Zu Volkringhausen gehören die Weiler Sanssouci und Binolen (bekannt durch die Reckenhöhle).

Volkringhausen
Stadt Balve
Koordinaten: 51° 21′ 29″ N, 7° 52′ 30″ O
Einwohner: 491 (31. Mrz. 2022)
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 58802
Vorwahl: 02375
Volkringhausen (Stadt Balve)

Lage von Volkringhausen in der Stadt Balve

Hönnebrücke mit Fachwerkhäusern

GeschichteBearbeiten

 
Kapelle St. Michael
 
Haltepunkt der Hönnetalbahn

Über die Entstehung von Volkringhausen ist wenig bekannt. Eintragungen lassen sich bis in das Jahr 1536 zurückverfolgen. Eintragungen waren auch unter den Bezeichnungen Volckerinckhuißen und Volkeringhausen zu finden.

Am 1. Januar 1975 wurde Volkringhausen in die Stadt Balve eingegliedert.[2]

VereineBearbeiten

In Volkringhausen gibt es ein reges Vereinsleben. Der mitgliederstärkste Verein ist die Schützenbruderschaft St. Hubertus. Sie wurde im Juli 1920 auf Anregung von Mitgliedern des Männergesangvereines Cäcilia Volkringhausen gegründet. Im September des gleichen Jahres fand das erste Schützenfest in der Gemeinde Volkringhausen statt.[3]

Weitere örtliche Vereine sind unter anderem der Männergesangverein Cäcilia e. V., der Karnevalsclub Volkringhausen-Hönnetal e. V. und der Tischtennisclub Volkringhausen.

Die kfd veranstaltet jährlich die Weiberfastnacht.[4]

Am 27. Januar 1985 wurden in Volkringhausen die Festspiele Balver Höhle gegründet.[5]

Sehenswürdigkeiten und TourismusBearbeiten

 
Alte Hönnebrücke und Schmiede

Die alte Brücke über die Hönne und die Schmiede stehen unter Denkmalschutz.

In Volkringhausen findet jedes Jahr das Maikranz-Aufhängen und das Adventskranz-Aufhängen statt. Auch die im Jahr 2002 renovierte St.-Michael-Kapelle und der Dorfpark mit Maibaum können besichtigt werden.

TriviaBearbeiten

Die Sage vom Zwerg und dem Hirtenmädchen spielt in Volkringhausen.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Clemens Schäfer (1919–1989), im Weiler Binolen geborener Ingenieur, Politiker und Landrat des Kreises Warburg
  • Harald Polenz (* 1949), Journalist und Autor

WeblinksBearbeiten

Commons: Volkringhausen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadt Balve: Einwohnerzahlen und Ortsteile, abgerufen am 26. April 2022
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 331.
  3. St. Hubertus Schützenbruderschaft Volkringhausen: Geschichte, abgerufen am 16. Mai 2011.
  4. Stadt Balve: Ortsteil Volkringhausen (Memento des Originals vom 10. Januar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.balve.de, abgerufen am 16. Mai 2011.
  5. Festspiele Balver Höhle: Geschichte, abgerufen am 5. April 2019.