Victor Garaygordóbil Berrizbeitia

spanischer Geistlicher, emeritierter Prälat von Los Ríos

Victor Garaygordóbil Berrizbeitia (* 17. Oktober 1915 in Amaitermin, Gemeinde Abadiño, Provinz Bizkaia, Spanien; † 24. April 2018 in Bilbao[1]) war ein spanischer Geistlicher und Prälat von Los Ríos.

LebenBearbeiten

Victor Garaygordóbil Berrizbeitia empfing am 27. Juni 1943 das Sakrament der Priesterweihe.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 29. November 1963 zum Prälaten von Los Ríos und Titularbischof von Pudentiana. Der Apostolische Nuntius in Ecuador, Erzbischof Alfredo Bruniera, spendete ihm am 30. Januar des nächsten Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren César Antonio Mosquera Corral, Erzbischof von Guayaquil und Nicanor Carlos Gavinales Chamorro, Bischof von Portoviejo.

Er nahm an der dritten und vierten Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils teil.

Am 5. Januar 1978 verzichtete er im Zuge der neuen Vergaberichtlinien der römischen Kurie auf seinen Titularbischofssitz. Am 12. Mai 1982 nahm Papst Johannes Paul II. sein vorzeitiges Rücktrittsgesuch an.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alfonso Rojo: Monseñor Garaygordobil muere a los 102 años. In: Periodista Digital. 25. April 2018, abgerufen am 25. April 2018 (spanisch).
VorgängerAmtNachfolger
Adolfo Maria Astudillo MoralesPrälat von Los Ríos
1963–1982
Jesús Ramón Martínez de Ezquerecocha Suso