Veterinärakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften

Die Veterinärakademie der Universität für Gesundheitswissenschaften Litauens (früher die Litauische Veterinärakademie; lit. Lietuvos veterinarijos akademija, LVA) ist eine Bildungseinrichtung mit universitärem Rang in Kaunas, Litauen. Das Hauptgebäude ist im Stadtteil Vilijampolė.

Veterinärakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften
Logo
Gründung 1936
Trägerschaft staatlich
Ort Kaunas-Vilijampolė, Litauen
Rektor Henrikas Žilinskas
Website www.lva.lt

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der Akademie beginnt 1922 mit der Gründung einer Veterinärabteilung an der Universität Litauens. 1936 wurde die Veterinärakademie als eigenständige Bildungseinrichtung ausgegliedert.

1960 wurde das Litauische Veterinärforschungsinstitut (Lietuvos veterinarijos mokslinio tyrimo institutas) in Kaišiadorys gegründet. Im selben Jahr errichtete man die Abteilung für infektiöse Infektionskrankheiten von landwirtschaftlichen Tieren und Vögeln (Žemės ūkio gyvulių ir paukščių užkrečiamųjų ligų skyrius). Später wurde an dieser Abteilung das Labor für Tierwachstumskrankheiten (Gyvulių prieauglio ligų laboratorija) eingerichtet. Dem Institut standen 4 multidisziplinäre Versuchsfarmen zur Verfügung: in Baisogala, Šeduva, Vėriškiai (alle im Rajon Radviliškis) und Merkys-Farm in Paluknys (Rajon Trakai).

2001 wurden die bis dato selbständigen wissenschaftlichen Institute für Viehzucht in Baisogala und das Veterinärinstitut in Kaišiadorys der Akademie angeschlossen. Jetzt gibt es LSMU-Institut für Tierwissenschaften.[1]

AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Website des Instituts

Koordinaten: 54° 54′ 29,8″ N, 23° 52′ 46,1″ O