Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim

Verwaltungsgemeinschaft in Bayern

In der Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim im mittelfränkischen Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim haben sich folgende Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen:

  1. Burgbernheim, Stadt, 3342 Einwohner, 42,3 km²
  2. Gallmersgarten, 800 Einwohner, 15,18 km²
  3. Illesheim, 928 Einwohner, 21,41 km²
  4. Marktbergel, Markt, 1584 Einwohner, 24,2 km²
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim hervorgehoben

Koordinaten: 49° 27′ N, 10° 19′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Landkreis: Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim
Fläche: 103,09 km2
Einwohner: 6654 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 65 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: NEA, SEF, UFF
Verbandsschlüssel: 09 5 75 5524
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim
Website: VG Burgbernheim
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim
Landkreis KitzingenLandkreis WürzburgLandkreis FürthLandkreis AnsbachLandkreis Erlangen-HöchstadtLandkreis BambergGerhardshofenBad WindsheimBaudenbachBurgbernheimBurghaslachDachsbachDiespeckDietersheimEmskirchenErgersheim (Mittelfranken)GallmersgartenGollhofenGutenstettenHagenbüchachHemmersheimIllesheimIppesheimIpsheimLangenfeld (Mittelfranken)MarktbergelMarkt ErlbachMarkt NordheimMarkt TaschendorfMünchsteinachNeuhof an der ZennNeustadt an der AischOberickelsheimObernzennOsing (Freimarkung)SimmershofenSugenheimTrautskirchenUehlfeldUffenheimWeigenheimWilhelmsdorf (Mittelfranken)ScheinfeldOberscheinfeldKarte
Über dieses Bild

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Burgbernheim.

Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft ist Matthias Schwarz.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tabellenblatt "Daten 2", Statistischer Bericht A1200C 202041 Einwohnerzahlen der Gemeinden, Kreise und Regierungsbezirke 1. Vierteljahr 2020 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).