Hauptmenü öffnen
Logo der Veolia Transport

Die Veolia Transport ist die ehemalige Verkehrssparte des französischen Konzerns Veolia Environnement, die in verschiedenen Ländern als Betreiber von öffentlichen Verkehrsmitteln tätig war und seit 2011, nach Zusammenschluss mit Transdev, zunächst unter dem Namen Veolia Transdev, seit nochmaliger Umfirmierung im März 2013 nur noch unter Transdev aktiv ist.

Aktivitäten und Hintergrund zu Veolia TransportBearbeiten

 
Logo der ehemaligen Marke Connex (2000–2005)

Die 1911 gegründete Compagnie générale d'entreprises automobiles (CGEA) und die 1953 gegründete Compagnie générale française des transports et entreprises (CGFTE) waren ab 1980 Tochterunternehmen der Compagnie générale des eaux (CGE). Die CGFTE betrieb unter anderem den öffentlichen Nahverkehr im Raum Bordeaux, Rouen und Nancy. CGEA und CGFTE wurden zum 1. Januar 1997 zur CGEA Transport zusammengefasst. Die CGE-Gruppe benannte sich 1998 in Vivendi um. Deren Wasser-, Energie-, Abfall- und Verkehrssparte wurden 1999 zu Vivendi Environnement zusammengefasst, wobei das Verkehrsgeschäft als Connex firmierte. Vivendi Environnement wurde 2003 in Veolia umbenannt. Die Verkehrssparte hieß allerdings noch bis 2005 Connex, dann wurde sie in Veolia Transport umbenannt, um die Zugehörigkeit zum Mutterkonzern deutlicher zu machen. Die zuvor staatliche Fährgesellschaft Société nationale maritime Corse Méditerranée (SNCM) wurde 2006 privatisiert und von Veolia Transport übernommen.

Schon vor der Fusion mit Transdev war Veolia Transport in Europa Marktführer im landgebundenen privaten Personenverkehr. Weltweit waren 80.756 Mitarbeiter in 27 Ländern tätig. Veolia beförderte als Verkehrsunternehmen mit zuletzt über 24.000 Fahrzeugen auf 236 Bahn- und Busnetzen über 2,5 Mrd. Fahrgäste pro Jahr. Die von Veolia in der Verkehrssparte 2010 weltweit erwirtschafteten Umsätze betrugen 5,8 Mrd. Euro bei einem EBIT von 146 Mio. Euro.

Der ehemalige Güterverkehrsbereich von Veolia Transport, Veolia Cargo, wurde Ende 2009 verkauft an die SNCF (für die internationalen Aktivitäten von Veolia Cargo) und Eurotunnel (für die französischen Aktivitäten).[1] Die Gesellschaft war mit 188 Millionen Euro und 1.200 Beschäftigten das größte private Unternehmen, das im europäischen Schienengüterverkehr tätig war. In Frankreich war Veolia Cargo das erste private Eisenbahnverkehrsunternehmen überhaupt, das der staatlichen SNCF Konkurrenz machte. Die ersten Züge verkehrten im Juli 2006 für eine Glasfabrik[2] und mussten von der Polizei vor aufgebrachten Gewerkschaftern geschützt werden. In Deutschland firmiert der ehemalige Güterverkehrsbereich von Veolia Transport heute unter dem Namen Captrain Deutschland.

Fusion von Veolia Transport und TransdevBearbeiten

 
Veolia Lokomotiven in Biel

Ende 2009 wurde die Verschmelzung von Veolia Transport mit dem französischen Konkurrenten Transdev zu Veolia Transdev bekannt gegeben. An der fusionierten Gruppe ist Veolia Environnement und der Hauptaktionär von Transdev, Caisse des Dépôts et Consignations (CDC), zunächst jeweils 50 % halten; die Gruppe sollte ursprünglich zu einem späteren Zeitpunkt an der Börse notiert oder verkauft werden.[3] Die Fusion der beiden Unternehmen wurde schließlich im März 2011 vollzogen.[4] Im Oktober 2012 wurde eine Kapitalerhöhung angekündigt, durch die Caisse des Dépôts et Consignations ihren Anteil auf 60 % erhöhen werde und den Anteil von Veolia somit auf 40 % verwässert; folglich wurde Veolia Transdev im März 2013 in Transdev umfirmiert.

TochterunternehmenBearbeiten

Die damalige CGEA Transport erwarb 1997 einen Anteil von 60 % an der Deutschen Eisenbahn-Gesellschaft (DEGV). Diese hatte damals gerade im Rahmen der Marktöffnung und Regionalisierung des Schienenpersonennahverkehrs in Deutschland die Ausschreibung für das Netz der Bayerischen Oberlandbahn gewonnen. Zum 1. Januar 2000 stockte CGEA (die sich im selben Jahr in Connex umbenannte) ihren Anteil auf 100 % auf. Infolgedessen firmierte auch die deutsche Tochter zu Connex Verkehr GmbH um. Aus dieser ging im Mai 2006 die Veolia Verkehr GmbH hervor, die wiederum – infolge der Veolia-Transdev-Fusion – seit 2015 Transdev GmbH heißt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pressemitteilung zum Verkauf von Veolia Cargo. 1. Dezember 2009, abgerufen am 30. April 2010.
  2. Veolia Cargo: un acteur incontournable. (Nicht mehr online verfügbar.) 4. September 2009, archiviert vom Original am 20. Juli 2014; abgerufen am 5. September 2009 (französisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lavoixeco.com
  3. Pressemitteilung von Veolia zu der beabsichtigten Fusion mit Transdev. 12. Dezember 2010, abgerufen am 30. April 2010.
  4. veoliatransdev.com: Naissance de Veolia Transdev. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Mai 2011; abgerufen am 12. April 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.veoliatransdev.com

WeblinksBearbeiten

  Commons: Veolia Transport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien