Um 9 Uhr geht die Erde unter

Film von Irwin Allen (1971)

Um 9 Uhr geht die Erde unter (Originaltitel: City Beneath the Sea) ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm von Irwin Allen aus dem Jahr 1971 mit Stuart Whitman in der Hauptrolle. Der Science-Fiction-Film wurde durch den Sender NBC am 25. Januar 1971 als Fernsehfilm der Woche (Movie of the Week) zum ersten Mal ausgestrahlt und war als Pilotfilm für eine mögliche Fernsehserie vorgesehen, die jedoch nicht umgesetzt wurde.[2] Der Film startete am 16. Juli 1971 in den deutschen Kinos.

Filmdaten
Deutscher TitelUm 9 Uhr geht die Erde unter
OriginaltitelCity Beneath the Sea
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1971
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieIrwin Allen
DrehbuchIrwin Allen (Geschichte)
John Meredyth Lucas
ProduktionIrwin Allen
Sidney Marshall
Warner Bros.
MusikRichard LaSalle
KameraKenneth Peach
SchnittJames Baiotto
Besetzung

HandlungBearbeiten

Im Jahr 2053 sind die Vereinigten Staaten von schweren Erdbeben bedroht. In der von Admiral Matthews mitentworfenen Unterwasserstadt Pacifica sollen die Goldreserven sowie das spaltbare Material der Landes gelagert werden. Als ein Meteorit die Stadt bedroht, befiehlt Admiral Matthews die Evakuierung der Anlage, was dessen Bruder zum Raub des Goldes nutzen will. Nachdem der Einschlag ausbleibt, kann der Admiral die kriminellen Pläne seines Bruders vereiteln.

KritikenBearbeiten

„Naiver Science-Fiction-Film ohne inszenatorische Besonderheiten.“

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Um 9 Uhr geht die Erde unter. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 23. September 2018.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  2. cancelledscifi.com