Ulla Galm

deutsche Autorin und Übersetzerin

Ulla Galm (geborene Frieboes; * 25. April 1913 in Bonn; † 5. September 1988) war eine deutsche Autorin und Übersetzerin.

Galm war die Tochter von Walther Frieboes. Die promovierte Volkswirtin war nach 1972 Auslandsmitarbeiterin der Friedrich-Naumann-Stiftung. Sie war von 1964 bis 1972 Mitglied im Kuratorium der Friedrich-Naumann-Stiftung und von 1962 bis 1965 sowie von 1979 bis 1988 Mitglied in deren Beirat.

VeröffentlichungenBearbeiten

ÜbersetzungenBearbeiten

  • Harold S. Kushner: Wenn guten Menschen Böses widerfährt, Gütersloh 1986.
  • Sybille Bedford: Der Fall John Bodkin Adams, Dt. Buch-Gemeinschaft, Berlin 1962.
  • Edward Grierson: Die Dame in der schwarzen Robe, Dt. Bücherbund, Stuttgart 1961.
  • Reginald Arkell: Neue Götter, alte Glocken, Wunderlich, Tübingen 1958.

WeblinksBearbeiten