USNS Mercy (T-AH-19)

Die USNS Mercy (T-AH-19) ist ein Hospitalschiff der United States Navy. Es ist das dritte Schiff, das den Namen Mercy trägt. Sie ist als United States Naval Ship (USNS) in Dienst gestellt.

Mercy
Defense.gov News Photo 060515-N-4658L-014.jpg
Schiffsdaten
Flagge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten (Nationalflagge) Vereinigte Staaten
andere Schiffsnamen

Worth (1976–1985)

Schiffstyp Hospitalschiff
Klasse (Mercy-Klasse)
Heimathafen San Diego
Bauwerft National Steel and Shipbuilding Company, San Diego
Stapellauf 1. Juli 1975
Indienststellung 1976
Reaktivierung 8. November 1986
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
272,40 m (Lüa)
Breite 32,30 m
Verdrängung 63.000 t
 
Besatzung 1.300
Maschinenanlage
Maschine 2 × Forster-Wheeler-Dampfkessel
2 × GE-Turbine
Maschinen-
leistung
24.500 PS (18.020 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
17 kn (31 km/h)
Propeller 1
Sonstiges
Klassifizierungen Hospitalschiff
Registrier-
nummern
IMO 7390454

GeschichteBearbeiten

Die Mercy wurde 1976 als Öltanker Worth bei der National Steel and Shipbuilding Company in San Diego gebaut.[1] Der Umbau zum Hospitalschiff begann im Juli 1984 auf der Bauwerft. Die Indienststellung erfolgte am 8. November 1986.[2]

 
Die Mercy im Pazifik auf dem Weg nach Südostasien zur Unterstützung von Opfern des Erdbeben im Indischen Ozean 2004
 
Die Mercy an der Küste von Banda Aceh, Sumatra, nach dem Erdbeben vom 26. Dezember 2004

Die erste Operation war die Unterstützung der Operation Desert Shield. Der Einsatz dauerte vom 15. August 1990 bis zum 16. März 1991. Am 23. April traf sie in Oakland ein. Der Heimathafen ist San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Auch beim Erdbeben im Indischen Ozean 2004 war die Mercy im Einsatz.

COVID-19-Pandemie in Los Angeles 2020Bearbeiten

Im März 2020 diente die Mercy zur Unterstützung der Versorgung nicht an COVID-19 erkrankter Patienten in Los Angeles.

AusstattungBearbeiten

Die medizinische Ausstattung umfasst eine radiologische Abteilung, elf Behandlungsräume, eine Blutbank, medizinische Labore und 15 Krankenstationen mit 80 Intensivbetten, Werkstätten zur Anfertigung von Prothesen und zur Reparatur medizinischer Geräte.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: USNS Mercy (T-AH-19) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Datenblatt der Mercy (engl.)
  2. Geschichte der Mercy (engl.)
  3. Ausstattung der Mercy (engl.)