UCI-Mountainbike-Eliminator-Weltcup

Der UCI-Mountainbike-Eliminator-Weltcup (UCI Mountain Bike Eliminator World Cup) ist eine von der UCI organisierte Rennserie, bei der in der Disziplin Cross-country Eliminator um Weltcuppunkte gekämpft wird. Die einzelnen Rennen findet weltweit meist auf Stadtkursen statt. Jeweils zum Ende einer Saison wird der Sieger bzw. die Siegerin in der Gesamtwertung gekürt.

Erstmals wurden Weltcup-Rennen im Cyclo-cross Eliminator im Jahr 2012 im Rahmen des UCI-Mountainbike-Weltcups ausgetragen. Ab der Saison 2016 wurden die Rennen aus Kostengründen aus dem Weltcup-Programm gestrichen.[1] Nach einem Jahr Pause finden seit 2017 wieder Weltcuprennen statt, die als eigenständige Rennserie organisiert und durchgeführt werden.

GesamtwertungBearbeiten

MännerBearbeiten

Jahr Sieger Zweiter Dritter
2021 Niederlande  Jeroen van Eck Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Titouan Perrin-Ganier
2020 Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Lorenzo Serres Deutschland  Simon Gegenheimer
2019 Frankreich  Hugo Briatta Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck
2018 Niederlande  Jeroen van Eck Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Lorenzo Serres
2017 Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Lorenzo Serres Spanien  Alberto Mingorance

FrauenBearbeiten

Jahr Sieger Zweiter Dritter
2021 Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Deutschland  Lia Schrievers
2020 Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Frankreich  Coline Clauzure
2019 Italien  Gaia Tormena Schweden  Ella Holmegård Deutschland  Marion Fromberger
2018 Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Schweden  Ella Holmegård Ukraine  Iryna Popova
2017 Niederlande  Lizzy Witlox Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Frankreich  Coline Clauzure

EinzelergebnisseBearbeiten

2021Bearbeiten

Männer
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 8. August Belgien  Leuven Deutschland  Simon Gegenheimer Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Titouan Perrin-Ganier
2 15. August Belgien  Oudenaarde Frankreich  Lorenzo Serres Deutschland  Simon Gegenheimer Schweden  Anton Olstam
3 22. August Niederlande  Valkenswaard Niederlande  Jeroen van Eck Schweden  Anton Olstam Deutschland  Simon Gegenheimer
4 12. September Deutschland  Winterberg Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Lorenzo Serres
5 17. September Frankreich  Jablines-Annet Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Deutschland  Simon Gegenheimer Niederlande  Jeroen van Eck
6 2. Oktober Spanien  Barcelona Niederlande  Jeroen van Eck Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Lorenzo Serres
Frauen
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 8. August Belgien  Leuven Italien  Gaia Tormena Deutschland  Lia Schrievers Deutschland  Marion Fromberger
2 15. August Belgien  Oudenaarde Italien  Gaia Tormena Deutschland  Lia Schrievers Schweden  Ella Holmegård
3 22. August Niederlande  Valkenswaard Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Schweden  Ella Holmegård
4 12. September Deutschland  Winterberg Italien  Gaia Tormena Deutschland  Lia Schrievers Deutschland  Marion Fromberger
5 17. September Frankreich  Jablines-Annet Frankreich  Noemie Garnier Deutschland  Lia Schrievers Deutschland  Marion Fromberger
6 2. Oktober Spanien  Barcelona Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Niederlande  Didi de Vries

2020Bearbeiten

Männer
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 20. September Belgien  Waregem Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Hugo Briatta Deutschland  Simon Gegenheimer
2 14. November Spanien  Barcelona Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Lorenzo Serres Deutschland  Simon Gegenheimer
Frauen
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 20. September Belgien  Waregem Italien  Gaia Tormena Frankreich  Coline Clauzure Niederlande  Didi de Vries
2 14. November Spanien  Barcelona Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Spanien  Sara Gay Moreno

2019Bearbeiten

Männer
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 23. März Spanien  Barcelona Niederlande  Jeroen van Eck Spanien  Alberto Mingorance Deutschland  Felix Klausmann
2 31. Mai Frankreich  Villard-de-Lans Frankreich  Hugo Briatta Deutschland  Felix Klausmann Frankreich  Titouan Perrin-Ganier
3 15. Juni Italien  Volterra Frankreich  Hugo Briatta Niederlande  Jeroen van Eck Frankreich  Titouan Perrin-Ganier
4 18. August Niederlande  Valkenswaard Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Lehvi Braam
5 15. September Deutschland  Winterberg Belgien  Fabrice Mels Frankreich  Hugo Briatta Frankreich  Titouan Perrin-Ganier
6 20. September Osterreich  Graz Frankreich  Hugo Briatta Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck
Frauen
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 23. März Spanien  Barcelona Deutschland  Marion Fromberger Schweden  Ella Holmegård Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen
2 31. Mai Frankreich  Villard-de-Lans Italien  Gaia Tormena Spanien  Magdalena Duran Frankreich  Manon Wimmer
3 15. Juni Italien  Volterra Italien  Gaia Tormena Ukraine  Iryna Popova Frankreich  Laurie Vezie
4 18. August Niederlande  Valkenswaard Schweden  Ella Holmegård Deutschland  Clara Brehm Niederlande  Didi de Vries
5 15. September Deutschland  Winterberg Italien  Gaia Tormena Deutschland  Marion Fromberger Schweden  Ella Holmegård
6 20. September Osterreich  Graz Schweden  Ella Holmegård Italien  Gaia Tormena Ukraine  Iryna Popova

2018Bearbeiten

Männer
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 3. Juni Vereinigte Staaten  Columbus Niederlande  Jeroen van Eck Schweden  Anton Olstam Frankreich  Lorenzo Serres
2 16. Juni Italien  Volterra Frankreich  Lorenzo Serres Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck
3 28. Juli Osterreich  Graz Osterreich  Daniel Federspiel Frankreich  Hugo Briatta Belgien  Fabrice Mels
4 2. September Niederlande  Apeldoorn Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck
5 16. September Deutschland  Winterberg Belgien  Fabrice Mels Niederlande  Jeroen van Eck Deutschland  Simon Gegenheimer
6 23. September Belgien  Antwerpen Niederlande  Lehvi Braam Spanien  Alberto Mingorance Fernández Schweden  Anton Olstam
7 24. November Brasilien  Congonhas Niederlande  Jeroen van Eck Brasilien  Luiz Henrique Cocuzzi Deutschland  Simon Gegenheimer
Frauen
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 3. Juni Vereinigte Staaten  Columbus Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Schweden  Ella Holmegård Vereinigte Staaten  Jennifer Malik
2 16. Juni Italien  Volterra Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Frankreich  Coline Clauzure Italien  Anna Oberparleiter
3 28. Juli Osterreich  Graz Niederlande  Anne Terpstra Ukraine  Irina Popowa Frankreich  Marion Colin
4 2. September Niederlande  Apeldoorn Niederlande  Lizzy Witlox Frankreich  Coline Clauzure Schweden  Ella Holmegård
5 16. September Deutschland  Winterberg Ukraine  Irina Popowa Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Schweden  Ella Holmegård
6 23. September Belgien  Antwerpen Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Norwegen  Anna Stray Rongve Niederlande  Zoë Mulder
7 24. November Brasilien  Congonhas Brasilien  Marcela Lima Brasilien  Karen Fernandes Brasilien  Tânia Pickler

2017Bearbeiten

Männer
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 6. Mai Italien  Volterra Frankreich  Lorenzo Serres Spanien  Alberto Mingorance Niederlande  Jeroen van Eck
2 4. Juni Vereinigte Staaten  Columbus Frankreich  Simon Rogier Spanien  Alberto Mingorance Vereinigte Staaten  Seth Kemp
3 25. Juni Belgien  Waregem Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Tschechien  Dominik Prudek
4 27. August Deutschland  Winterberg Norwegen  Torjus Bern Hansen Frankreich  Titouan Perrin-Ganier Niederlande  Jeroen van Eck
5 3. September Niederlande  Apeldoorn Deutschland  Simon Gegenheimer Spanien  Alberto Mingorance Niederlande  Lehvi Braam
6 24. September Belgien  Antwerpen Frankreich  Hugo Briatta Deutschland  Simon Gegenheimer Frankreich  Lorenzo Serres
Frauen
# Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
1 25. Juni Belgien  Waregem Niederlande  Lizzy Witlox Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Tschechien  Dominik Prudek
2 27. August Deutschland  Winterberg Norwegen  Ingrid Bøe Jacobsen Niederlande  Lizzy Witlox Schweiz  Aline Seitz
3 3. September Niederlande  Apeldoorn Frankreich  Coline Clauzure Niederlande  Lizzy Witlox Niederlande  Maaike de Huij
4 24. September Belgien  Antwerpen Niederlande  Lizzy Witlox Schweiz  Aline Seitz Frankreich  Perrine Clauzel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DM Eliminator Sprint: Nichts für schwache Nerven. radsport-news.com, 27. Mai 2016, abgerufen am 16. März 2021.