Tsurugisan-Quasi-Nationalpark

Der Tsurugisan-Quasi-Nationalpark (japanisch 剣山国定公園 Tsurugisan Kokutei Kōen) ist einer von über 50 Quasi-Nationalparks in den Präfekturen Tokushima und Kōchi in Japan. Das japanische Umweltministerium ist für die Verwaltung des Parks zuständig. Der Park wurde am 3. März 1964 gegründet und umfasst eine Fläche von ca. 209,61 km².[1] Mit der IUCN-Kategorie V ist das Parkgebiet als Geschützte Landschaft/Geschütztes Marines Gebiet klassifiziert. Im Park liegt neben dem Ishizuchi der namensgebende Berg Tsurugi, mit 1955 m die höchste Erhebung in Shikoku. Daneben befindet sich zudem das Iya-Tal im Park.

Tsurugisan-Quasi-Nationalpark
剣山国定公園

IUCN-Kategorie V – Protected Landscape/Seascape

Iya-Tal im Park

Lage Japan
Fläche 209,61 km²
WDPA-ID 3271
Geographische Lage 33° 54′ N, 134° 6′ OKoordinaten: 33° 53′ 38″ N, 134° 6′ 25″ O
Tsurugisan-Quasi-Nationalpark (Japan)
Einrichtungsdatum 3. März 1964
Verwaltung Präfektur Tokushima und Präfektur Kōchi

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Tsurugisan Quasi-National Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 剣山国定公園. In: ブリタニカ国際大百科事典 小項目事典 et alii bei kotobank.jp. Abgerufen am 20. Dezember 2019 (japanisch).