Tschuluut

Nebenfluss der Ider in der Mongolei

Der Fluss Tschuluut (mongolisch Чулуут гол, Tschuluut Gol) ist ein rechter Nebenfluss der Ider im Archangai-Aimag im Zentrum der Mongolei.

Tschuluut
Чулуут гол (Tschuluut Gol)
Tschuluut in der Nähe von Tariat

Tschuluut in der Nähe von Tariat

Daten
Lage Archangai-Aimag, Chöwsgöl-Aimag (Mongolei)
Flusssystem Jenissei
Abfluss über Ider → Selenga → Angara → Jenissei → Arktischer Ozean
Quelle im Changai-Gebirge
47° 6′ 52″ N, 99° 58′ 34″ O
Mündung IderKoordinaten: 49° 12′ 37″ N, 100° 40′ 14″ O
49° 12′ 37″ N, 100° 40′ 14″ O

Länge 415 km[1]
Einzugsgebiet 20.000 km²[1]
Abfluss[1] MQ
25 m³/s
Linke Nebenflüsse Suman
Schiffbar nein
Verlauf von Tschuluut (engl. Chuluut) und Nebenfluss Suman im Einzugsgebiet der Selenga

Verlauf von Tschuluut (engl. Chuluut) und Nebenfluss Suman im Einzugsgebiet der Selenga

Der Fluss entspringt an der Nordflanke des westlichen Changai-Gebirges. Er fließt in nördlicher Richtung durch den Archangai-Aimag. Er passiert die gleichnamige Siedlung. Der wichtigste Nebenfluss des Tschuluut, der Suman, mündet von links. Der Tschuluut bildet kurzzeitig die Grenze zum Chöwsgöl-Aimag und mündet schließlich in den nach Osten fließenden Selenga-Quellfluss Ider. Der Fluss Tschuluut hat eine Länge von 415 km. Er entwässert ein Areal von etwa 20.000 km². Der Fluss ist 5–6 Monate im Jahr eisbedeckt.[1] Im Sommer führt der Fluss Hochwasser.[1] Der mittlere Abfluss (MQ) beträgt 25 m³/s.

WeblinksBearbeiten

Commons: Tschuluut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Artikel Tschuluut in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D122807~2a%3D~2b%3DTschuluut