Trudi Roth

Schweizer Schauspielerin

Gertrud «Trudi» Roth (* 2. April 1930 in Basel; † 11. Juni 2016 in Zürich[1]) war eine Schweizer Schauspielerin und Kabarettistin.

LebenBearbeiten

Trudi Roth trat zu Beginn ihrer Laufbahn als Kabarettistin auf: ab 1947 im von César Keiser gegründeten Basler Cabaret Kikeriki, von 1953 bis 1957 in Düsseldorf als Ensemble-Mitglied am Kom(m)ödchen. Später spielte sie zahlreiche komische Theaterrollen, vorwiegend in Schweizer Dialektkomödien wie etwa Demokrat Läppli (Wiederaufführung 1975). Am Schweizer Fernsehen wurde sie besonders durch ihre Darstellung der spleenigen «Tante Martha» in Fascht e Familie berühmt. Zusammen mit Elisabeth Schnell und Monica Gubser spielte sie im Stück Huusfründe von Charles Lewinsky, das am 14. Oktober 2010 im Bernhard-Theater uraufgeführt wurde.[2] Sie lebte in Zürich und verstarb nach langer Demenz-Krankheit im Juni 2016 im Alter von 86 Jahren.[1]

AuszeichnungenBearbeiten

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b «Glanz & Gloria» nimmt Abschied von «Tante Martha» Trudi Roth. Video in: SRF 1, glanz & gloria vom 14. Juni 2016.
  2. Huusfründe am Bernhard-Theater (Memento vom 11. August 2010 im Internet Archive)
  3. Sparten-PRIX WALO seit 1994. Abgerufen am 14. Juni 2016.