Hauptmenü öffnen
Thomas Kleine-Brockhoff (2017)

Thomas Kleine-Brockhoff (* 1960 in Essen) ist ein deutscher Journalist und Experte für Außenpolitik.[1]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Kleine-Brockhoff studierte an der Universität Freiburg i. Br. und an der Georgetown University.[2] In Freiburg war er einer der Gründungsmitglieder der Gemeinschaft zur Förderung von Studienaufenthalten polnischer Studenten in der Bundesrepublik Deutschland, die heute unter dem Namen GFPS e. V. – Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa besteht.

Für Die Zeit war Kleine-Brockhoff in Washington als US-Korrespondent tätig.[3]

Seit März 2017 leitet er das Berliner Büro und das Europa-Programm des German Marshall Fund.[4] Für den GMF war er bereits seit 2007 in Washington, D.C., tätig gewesen. Von 2013 bis 2017 diente Kleine-Brockhoff im Bundespräsidialamt als Leiter des Planungs- und Redenstabes von Bundespräsident Joachim Gauck.

Moritz Kleine-Brockhoff ist sein Bruder.[5]

SchriftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. gmfus.org
  2. ifok.de
  3. zeit.de
  4. gmfus.org
  5. waz.trauer.de waz.trauer.de – nrz.de