Theodor Edler von Lerch

österreichischer Generalmajor und Skipionier

Theodor Edler von Lerch (* 31. August 1869 in Pressburg; † 24. Dezember 1945 in Wien) war ein österreichischer Offizier der k.u.k. Armee (zuletzt im Rang eines Generalmajors) und Skipionier.

Theodor von Lerch im japanischen Jōetsu am 12. Januar 1911

Er verbrachte die Jahre 1910 bis 1912 als Austauschoffizier bei der Kaiserlich Japanischen Armee und wurde dort zum wichtigsten Bahnbrecher des militärischen und zivilen Skilaufs. Lerch selbst wurde von Mathias Zdarsky ausgebildet.

1911 gelang ihm die erste Skibesteigung des Fuji.

In der japanischen Stadt Jōetsu wurde Lerch zu Ehren ein Denkmal und ein Skimuseum gebaut. Im Februar findet dort auch das jährliche „Lerch-Festival“ (jap. レルヒ祭, Reruhi matsuri) statt.

Die Stadt Asahikawa würdigt das Wirken Lerchs mit einem Denkmal am Flughafen der Stadt und einer Dauerausstellung im Hokuchin-Museum.

LiteraturBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten