The Tymes

US-amerikanische Band

The Tymes waren eine US-amerikanische Soul-Gesangsgruppe, die in den 1960er bis 1970er Jahren sowohl in ihrer Heimat als auch in Großbritannien erfolgreich waren.

BandgeschichteBearbeiten

Gegründet wurde die Gruppe bereits 1956 in Philadelphia als „Latineers“. Leadsänger und Kopf der Gruppe war George Williams (* 6. Dezember 1935 als George Reginald Williams Jr. in Philadelphia; † 28. Juli 2004 in Maple Shade, New Jersey), die anderen Mitglieder wechselten mehrfach. Ihre erste Single, So Much in Love,[1] wurde ein Nummer-eins-Hit in den US-Charts.[2] Nach zwei weiteren Hits im Jahre 1963, Wonderful! Wonderful![3] und Somewhere,[4] folgte eine relativ erfolglose Zeit, bevor die Gruppe 1975 überraschend in Großbritannien mit dem Stück Ms. Grace in den britischen Charts ebenfalls die Spitzenposition belegte.

Im Jahr 2006 versuchten drei der Originalmitglieder, die Gruppe erneut zu aktivieren.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5][6][7][8]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  UK   US   R&B
1963 So Much in Love US15
(20 Wo.)US
The Sound of the Wonderful Tymes US117
(10 Wo.)US
1964 Somewhere US122
(4 Wo.)US
bereits 1962 erschienen
1975 Trustmaker R&B46
(6 Wo.)R&B
bereits 1974 erschienen
1976 Tymes Up R&B40
(6 Wo.)R&B

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Alben

  • 1963: To Each His Own
  • 1969: People
  • 1976: Turning Point
  • 1977: Diggin’ Their Roots
  • 2007: Tymes

KompilationenBearbeiten

  • 1974: Best of Tymes
  • 1978: Cameo-Parkway Sessions
  • 1995: Anthology
  • 1997: Great Soul Hits
  • 2000: Greatest Hits
  • 2003: The Unforgettable Music of …
  • 2004: Ms. Grace
  • 2005: The Best of the Tymes (1963–1964)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5][6][9]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  UK   US   R&B
1963 So Much in Love
So Much in Love
UK21
(8 Wo.)UK
US1
(15 Wo.)US
R&B4
(10 Wo.)R&B
Wonderful! Wonderful!
So Much in Love
US7
(11 Wo.)US
R&B23
(2 Wo.)R&B
Somewhere
Somewhere
US19
(11 Wo.)US
R&B35
(5 Wo.)R&B
1964 To Each His Own
Anthology
US78
(4 Wo.)US
The Magic of Our Summer Love
Anthology
US99
(1 Wo.)US
Here She Comes
Anthology
US92
(3 Wo.)US
1968 People
People
UK16
(10 Wo.)UK
US39
(8 Wo.)US
R&B33
(6 Wo.)R&B
1974 You Little Trustmaker
Trustmaker
UK18
(9 Wo.)UK
US12
(13 Wo.)US
R&B20
(14 Wo.)R&B
Ms. Grace
Trustmaker
UK1
 
Silber

(11 Wo.)UK
US91
(4 Wo.)US
R&B75
(6 Wo.)R&B
1976 God’s Gonna Punish You
Tymes Up
UK41
(3 Wo.)UK
It’s Cool
Tymes Up
US68
(4 Wo.)US
R&B3
(18 Wo.)R&B

Weitere Singles

  • 1963: Isle of Love
  • 1964: The Twelfth of Never
  • 1964: With All My Heart
  • 1966: Pretend
  • 1966: A Touch of Baby
  • 1967: This Time It’s Love
  • 1969: God Bless the Child
  • 1969: If You Love Me Baby
  • 1970: Most Beautiful Married Lady
  • 1971: She’s Gone (mit George Williams)
  • 1971: Someone to Watch Over Me (mit George Williams)
  • 1975: Someway, Somehow I’m Keepin’ You
  • 1976: Only Your Love
  • 1977: Savannah Sunny Sunday
  • 1977: How Am I to Know (The Things a Girl in Love Should Know)

LiteraturBearbeiten

  • Jay Warner: The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. Billboard Books, New York City 1992, S. 469–471.

QuellenBearbeiten

  1. US-Katalognummer Parkway 871
  2. Fred Bronson: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. Billboard Publications, New York 1992, S. 134
  3. US-Katalognummer Parkway 884
  4. US-Katalognummer Parkway 891
  5. a b Chartquellen: UK US
  6. a b Gold-/Platin-Datenbank UK
  7. The Billboard Albums von Joel Whitburn, 6th Edition, Record Research 2006, ISBN 0-89820-166-7.
  8. Joel Whitburn: Top R&B Albums 1965–1998, ISBN 0-89820-134-9.
  9. Joel Whitburn: Hot R&B Songs. Billboard 1942–2010. 6. Auflage. Record Research Inc., Menomonee Falls 2010, S. 679f.

WeblinksBearbeiten