Hauptmenü öffnen

The Magic of Belle Isle – Ein verzauberter Sommer

US-amerikanisches Filmdrama

The Magic of Belle Isle – Ein verzauberter Sommer (Originaltitel: The Magic of Belle Isle) ist ein US-amerikanisches Filmdrama des Regisseurs Rob Reiner für die Produktionsfirmen Magnolia Pictures, Castle Rock Entertainment und Revelations Entertainment aus dem Jahr 2012 mit Morgan Freeman und Virginia Madsen in den Hauptrollen.

Filmdaten
Deutscher TitelThe Magic of Belle Isle – Ein verzauberter Sommer
OriginaltitelThe Magic of Belle Isle
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2012
Länge109 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieRob Reiner
DrehbuchGuy Thomas
ProduktionAlan Greisman
Lori McCreary
Salli Newman
Rob Reiner
David Valdes
MusikMarc Shaiman
KameraReed Morano
SchnittDorian Harris
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Nach dem Krebstod seiner Frau sechs Jahre zuvor hat der erfolgreiche Western-Schriftsteller Monte Wildhorn das Schreiben beendet und das Trinken begonnen. Erst ein Aufenthalt auf dem Land lässt den seit einem unverschuldeten Verkehrsunfall auf den Rollstuhl angewiesenen Romanautor wieder am Leben teilnehmen. Wildhorn macht die Bekanntschaft von vielen freundlichen Menschen, dem Sonderling Carl, einem hilfsbereiten Ladenbesitzer, vor allem aber der attraktiven und lebensbejahenden Frau Charlotte O'Neil, die mit ihren drei Töchtern neben ihm am See wohnt.

Letztendlich bringen den alten Griesgram die Verantwortung für einen Hund und die freundliche Nachbarsfamilie, deren Tochter Finnegan O'Neil er das Schreiben beibringt, über einen langen Sommer hinweg nach und nach die abhandengekommene Lebensfreude zurück. Am Schluss beendet Monte das Trinken und beginnt wieder zu schreiben. Als sein Verleger ihm schlussendlich offenbart, dass ein bekannter Schauspieler die Filmrechte an seinem Westernhelden kaufen möchte, lehnt er zunächst ab, am Ende besinnt er sich aber eines Besseren, willigt ein und kauft sich von dem verdienten Geld das kleine Anwesen neben der Nachbarsfamilie O'Neil, wo er von nun an seinem Lebensabend verbringen möchte.

KritikenBearbeiten

„Ein Wohlfühl-Drama mit ernsten Zwischentönen, das zu versiert konstruiert daherkommt, um mitreißen zu können.“

ProduktionsnotizenBearbeiten

Die Kostüme stammen von Shawn Holly Cookson, Sylvia Malangone Cappelli zeichnete als Maskenbildnerin verantwortlich, das Szenenbild kam von Sara Parks. Das Produktionsdesign steuerte Tom Lisowski bei. Drehorte des Films lagen in Greenwood Lake, New York in den USA.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für The Magic of Belle Isle – Ein verzauberter Sommer. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2012 (PDF; Prüf­nummer: 135 326 V).
  2. The Magic of Belle Isle – Ein verzauberter Sommer. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.