The Guilty (1947)

Film von John Reinhardt (1947)

The Guilty ist ein US-amerikanischer Spielfilm von John Reinhardt aus dem Jahr 1947 mit Bonita Granville in der Hauptrolle. Der Film noir basiert auf der Kurzgeschichte Two Men in a Furnished Room von Cornell Woolrich und wurde durch den Ölmillionär Jack Wrather für seine Ehefrau Bonita Granville produziert.[1]

Film
OriginaltitelThe Guilty
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1947
Länge 71 Minuten
Stab
Regie John Reinhardt
Drehbuch Robert Presnell Sr.
Produktion Jack Wrather
Musik Rudy Schrager
Kamera Henry Sharp
Schnitt Jodie Copelan
Besetzung

HandlungBearbeiten

Zwei Männer, Mike Carr und Johnny Dixon, die sich eine Wohnung teilen, treffen Zwillingsschwestern (beide gespielt von Bonita Granville in einer Doppelrolle). Die Handlung beginnt, als Johnny Estelle Mitchell kennenlernt und ihr näher kommt. Er findet jedoch heraus, dass Estelle sich auch mit anderen Männern einlässt und trifft sich stattdessen mit ihrer Zwillingsschwester Linda, die er als lieb und tugendhaft erkennt. Es kommt zwischen beiden Schwestern zu einem Konflikt um Johnny. Nachdem Linda ermordet wird, verdächtigt die Polizei Johnny. Schließlich stellt sich heraus, dass Mike der Mörder ist und die Schwestern verwechselt hat.

RezeptionBearbeiten

The Guilty wurde am 10. November 2015 im Museum of Modern Art von einer vom UCLA Film & Television Archive vom 35mm-Nitrat-Dup-Negativ restaurierten Kopie vorgeführt. Der Film wurde dabei mit seiner guter Zwilling-schlechter Zwilling-Thematik als klassischer Film noir-Stoff bezeichnet. Mit minimalem Budget für Monogram produziert, sei der Film ein Triumph für John Reinhardts Einfallsreichtum.[2] Der Kritiker Dennis Schwartz sieht die Zwillingsthematik allerdings in Robert Siodmaks Noir noir Der schwarze Falke in überlegener Art und Weise umgesetzt und bemängelt das überraschende Ende von The Guilty als wenig überzeugend.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. moma.org
  2. moma.org
  3. 1000 Noir Films