Svanen

Schwimmkran

Die Svanen, auch HLV Svanen, ist ein sehr großer Schwimmkran, der hauptsächlich für Montageeinsätze bei Brücken oder Offshore-Windparks eingesetzt wird. HLV steht dabei für Heavy Lift Vessel (dt. etwa Schwerlast-Schiff) und Svanen ist das schwedische Wort für Schwan.

Svanen
Die Svanen, eingesetzt beim Bau eines Offshore-Windenergieparks vor der belgischen Küste
Die Svanen, eingesetzt beim Bau eines Offshore-Windenergieparks vor der belgischen Küste
Schiffsdaten
Flagge BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Schiffstyp Schwimmkran
Rufzeichen C6LA2
Heimathafen Nassau, Bahamas
Eigner Ballast Nedam, Rotterdam
Bauwerft Astilleros y Talleres del Noreste (ASTANO), komplettiert bei Grootint
Bestellung 1990
Kiellegung 1991
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
102,75 m (Lüa)
Breite 71,80 m
Tiefgang max. 4,5 m
Maschinenanlage
Höchst-
geschwindigkeit
kn (13 km/h)
Ausstattung
Kran
  • Hubfähigkeit: 8.700 t
  • Hubhöhe: 76 m
  • maximale Hubgeschwindigkeit bei Maximallast: 0,35 m/min
Sonstiges
Klassifizierungen Lloyd’s Register of Shipping
Registrier-
nummern
IMO-Nr. 9007453

Mit einer Tragfähigkeit von 8700 Tonnen ist die Svanen der leistungsfähigste Schwimmkran der Welt im Einzelhub. Nur die drei Halbtaucher Thialf, Saipem 7000 und Sleipnir besitzen mit 14.200 t, 14.000 t und 20.000 t eine größere Kapazität, erreichen dies aber nur unter dem Einsatz von zwei Kränen („Tandemhub“). Der Schwimmkran Svanen fährt unter der Flagge der Bahamas.

GeschichteBearbeiten

Das Schiff wurde 1990 von der Storebælt Group zur Installation der Westbrücke über den Großen Belt, die Storebælt-Brücke, geplant. Den Entwurf der Svanen übernahm die niederländische Firma Gusto Engineering, die schon zahlreiche Arbeitsschiffe und Schwimmkräne entworfen hatte. Der Bau erfolgte zunächst auf der Werft Astilleros y Talleres del Noreste (ASTANO) im spanischen El Ferrol. Komplettiert wurde die Svanen bei der Zwijndrechter Grootint-Werft.[1]

In den Jahren 1994 und 1995 wurden große Umbaumaßnahmen an der Svanen vorgenommen: So wurde die Krankapazität auf 8700 t gesteigert, der Kran selbst um 26 Meter erhöht und leistungsstärkere Antriebe eingebaut. Damit war sie in der Lage, die 13 Kilometer lange Confederation Bridge in Kanada zu bauen.[1]

Aufbau und TechnikBearbeiten

Die Svanen ist ein selbstangetriebener Schwimmkran in Katamaran-Bauweise. Entwickelt wurde der Kran, um vorgefertigte Elemente von großen Brücken zu installieren. So wurde er unter anderem beim Bau der Öresundbrücke verwendet. Heute wird die Svanen hauptsächlich zur Montage von Offshore-Windparks eingesetzt.

Im Laufe der Arbeitseinsätze wurde die ursprüngliche Krankapazität von 6500 t gesteigert: Zuerst auf 6800 t, dann 7800 t und schließlich auf die heutige Kapazität von 8700 t.

Der Antrieb des Schiffes erfolgt über je zwei drehbare Propellergondeln am Bug und am Heck, die 2400 Kilowatt (kW) beziehungsweise 1250 kW leisten. Zur Unterstützung sind im Bug noch zwei Seitenstrahlruder mit je 630 kW eingebaut.[2]

Bekannte ProjekteBearbeiten

Operationelle BeschränkungenBearbeiten

  • maximale Windgeschwindigkeit: 15 m/s
  • maximale Strömungsgeschwindigkeit: 1 m/s
  • maximale Wellenhöhe: 1 m

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Svanen (ship, 1991) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Geschichte und technische Daten auf der Webseite von Gusto. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. März 2009; abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gustomsc.com
  2. Technische Daten der Svanen (engl., PDF-Datei, 1009 kB, eingesehen am 23. Mai 2009)@1@2Vorlage:Toter Link/www.offshore-energy.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.