Hauptmenü öffnen

Susan Clark

kanadische Schauspielerin und Filmproduzentin

LebenBearbeiten

Clark wuchs in Toronto auf, studierte an der Londoner Royal Academy of Dramatic Art und debütierte in einer Folge der Fernsehserie The Benny Hill Show (1965). In dem Actionfilm Coogan’s großer Bluff spielte sie die Bewährungshelferin Julie Roth, die mit dem Polizisten Walt Coogan (Clint Eastwood) flirtet.

1976 erhielt Clark für ihre Hauptrolle in dem Fernsehdrama Babe (1975) den Emmy Award. Im Jahr darauf war sie für die Filmbiografie Amelia Earhart (1976) in der Rolle der titelgebenden Flugpionierin erneut für diese Auszeichnung nominiert. 1975 war sie als Neuer weiblicher Star für den Golden Apple Award nominiert. 1985 erhielt sie für ihren Auftritt in der Fernsehserie Webster in einer Folge aus dem Jahr 1983 eine Nominierung für einen Golden Globe. Im Jahr 1996 war sie für ihre Rolle in dem kanadischen Filmdrama Verkauftes Leben (1995) für den Gemini Award nominiert.

Clark produzierte am Anfang der 1980er Jahre einige Fernsehfilme. 2006 trat sie im Manitoba Theatre Centre in dem Theaterstück The Retreat from Moscow auf.

Von 1970 bis 1973 war Susan Clark mit Bob Joseph verheiratet. 1980 heiratete sie den Schauspieler Alex Karras, mit dem sie eine Tochter (* 1980) hat.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als SchauspielerinBearbeiten

Als FilmproduzentinBearbeiten

  • 1980: Jimmy B. & André
  • 1981: Der unbekannte Zeuge (Word of Honor)
  • 1982: Maid in America

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag Take One's Essential Guide to Canadian Films (und IMDb)