Surp Haç Ermeni Lisesi

Kloster in der Türkei
(Weitergeleitet von Surp Haç Lisesi)

Das Surp Haç Tıbrevank Ermeni Lisesi[1] (Heilig-Kreuz-Gymnasium) ist ein privates Gymnasium in Üsküdar, Istanbul. Zwischenzeitlich war es auch ein theologisches Seminar. Es gehört dem Patriarchat von Konstantinopel der Armenischen Apostolischen Kirche.

Surp Haç Tıbrevank Ermeni Lisesi
Heilig-Kreuz-Gymnasium
Gründung 1678
Adresse

Selami Ali Mah.
Ekmekçibaşı Sok. No. 7
34664 Üsküdar/İstanbul

Ort Istanbul
Provinz Istanbul
Staat Türkei
Koordinaten 41° 1′ 27″ N, 29° 1′ 52″ OKoordinaten: 41° 1′ 27″ N, 29° 1′ 52″ O
Website www.surphaclisesi.k12.tr

Die Schule wurde 1678 als Lehranstalt der armenischen Kirche Surp Haç gegründet und durch ein Ferman vom osmanischen Sultan Abdülmecid I. 1860 neu gegründet. 1953 wurde die Schule als Hauptschule, Gymnasium und als dreijähriges theologisches Seminar neu konstituiert.[1] Das theologische Seminar wurde am 26. Juli 1967 per Dekret 3517 des Unterrichtsministeriums aufgelöst.[1] Die Schule liegt im asiatischen Stadtteil Üsküdar.

Die Europäische Union hat in den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei das Thema der Wiedereröffnung der Hochschule in Zusammenhang mit Behinderungen der freien Religionsausübung der Christen in der Türkei auf die Liste der Forderungen an den Beitrittskandidaten Republik Türkei gesetzt.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Heilig-Kreuz-Seminar

  • Levon Panos Dabağyan: Türkiye Ermenileri Tarihi, Kültür Sanat Yayincilik, Istanbul 2003
  • Vatche Ghazarian (Editor): Armenians in the Ottoman Empire. An Anthology of Transformation. 13th-19th Centuries. Mayreni Publishing, Waltham (MA) 1997 ISBN 0-9653718-5-9

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c ÜSKÜDAR SURP HAÇ TIBREVANK ERMENİ LİSESİ VAKFI: TARİHÇE VE STATÜ SORUNLARI 30. Januar 2014