Stratos (Ätolien-Akarnanien)

Dorf in Griechenland
Gemeindebezirk Stratos
Δημοτική Ενότητα Στράτου
(Στράτος)
Stratos (Ätolien-Akarnanien) (Griechenland)
Basisdaten
Staat: Griechenland Griechenland
Region: Westgriechenland

f6

Regionalbezirk: Ätolien-Akarnanien
Gemeinde: Nafpaktia
Geographische Koordinaten: 38° 40′ N, 21° 20′ OKoordinaten: 38° 40′ N, 21° 20′ O
Höhe ü. d. M.: 40-100-201 m
Ochthia, Stratos, Lepenou
Fläche: 154,998 km²
Einwohner: 5.429 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 35 Ew./km²
Code-Nr.: 380310
Gliederung: f121 Stadtbezirk
7 Ortsgemeinschaften
Lage in der Gemeinde Nafpaktia und im Regionalbezirk Ätolien-Akarnanien
Datei:DE Stratou.svg

Stratos (griechisch Στράτος (m. sg.), lateinisch Stratus) ist ein Dorf in Ätolien-Akarnanien in der Region Westgriechenland. Stratos liegt unmittelbar westlich des nach ihm benannten Stratos-Stausees, welcher den Fluss Acheloos aufstaut, östlich der Ortschaft Neapoli und nordwestlich der Stadt Agrinio sowie südlich der Stadt Amfilochia. Stratos liegt im Tal des Acheloos und wird von diesem südlich und süd-östlich nach Passage des Staudamms des Stratos-Stausees umflossen.

Unter dem Namen Sorovigli (Σωροβίγλι) wurde der Ort 1912 als Landgemeinde (kinotita) anerkannt, 1928 in den antiken Namen Stratos umbenannt und 1997 anlässlich der Eingemeindung einiger Nachbargemeinden zur Stadtgemeinde (dimos) erhoben. Zum 1. Januar wurde diese Gemeinde in die Stadt Agrinio eingemeindet, wo es seither einen Gemeindebezirk bildet.

Stratos, antikes Theater

Stratos ist seit der Antike besiedelt. Seine Lage am Westufer des Acheloos als natürliche Grenze zwischen den Regionen Ätolien und Akarnanien verlieh Bedeutung. Die Überreste der antiken Siedlung sind heute noch sichtbar und umfassen ein Theater mit 7000 Plätzen, ein Bouleuterion (Versammlungsort) und einen Tempel. In der Antike war es die bedeutendste Stadt der Region Ätolien-Akarnanien. Nach der Antike verlor es seine Bedeutung.

2005 kam es zu Überschwemmungen durch Hochwasser des Acheloos, wodurch Gebäude und landwirtschaftlich genutzte Gebiete geschädigt wurden.

Die Einwohner Stratos’ leben vorwiegend von der Landwirtschaft. Stratos verfügt über eine Grundschule, ein Gymnasium und ein Lyzeum. Eine Bank und eine Postfiliale sind ebenfalls vorhanden.

Die Verkehrsanbindung von Stratos wird über die Nationalstraße 5 (Europastraße 951) realisiert; ein Anschluss an das griechische Autobahnsystem wurde 2007 durch den Bau der Ionia Odos (Autobahn 5) begonnen.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Stadtbezirk
Ortsgemeinschaft
griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2001 Einwohner 2011 Dörfer und Siedlungen
Stratos Τοπική Κοινότητα Στράτου 38031001 30,120 1107 0979 Stratos
Gouriotissa Τοπική Κοινότητα Γουριωτίσσης 38031002 16,366 0676 0395 Gouriotissa
Kastraki Τοπική Κοινότητα Καστρακίου 38031003 24,536 0470 0419 Kastraki
Kypseli Τοπική Κοινότητα Κυψέλης 38031004 02,075 424 374 Kypseli
Lepenou Δημοτική Κοινότητα Λεπενούς 38031005 48,081 2278 2131 Lepenou, Langadi
Matsouki Τοπική Κοινότητα Ματσουκίου 38031006 07,949 0405 0224 Matsouki
Ochthia Τοπική Κοινότητα Οχθίων 38031007 12,873 0570 0506 Ochthia
Rigani Τοπική Κοινότητα Ρίγανης 38031008 12,998 0508 0401 Rigani
Gesamt 380310 154,998 6438 5429

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)