Hauptmenü öffnen

Stixe

Ortsteil der Gemeinde Amt Neuhaus

Stixe (niederdeutsch Stix[2]) ist ein Dorf im Ortsteil Kaarßen der Gemeinde Amt Neuhaus in Niedersachsen.

Stixe
Gemeinde Amt Neuhaus
Koordinaten: 53° 12′ 30″ N, 11° 0′ 59″ O
Höhe: 12 m ü. NHN
Einwohner: 66[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Kaarßen
Postleitzahl: 19273
Stixe (Niedersachsen)
Stixe

Lage von Stixe in Niedersachsen

Stixer Wanderdüne
Stixer Wanderdüne

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt zwei Kilometer nordwestlich von Kaarßen an der B 195. Neuhaus, der Sitz der Gemeinde, befindet sich sieben Kilometer nordwestlich des Ortes. 500 Meter nordöstlich befindet sich die Stixer Wanderdüne.

GeschichteBearbeiten

Für das Jahr 1848 wird angegeben, dass Stixe 15 Wohngebäude hatte, in denen 148 Einwohner lebten, im dazugehörigen Vorwerk sei es ein Wohngebäude mit zehn Einwohnern gewesen.[3] Zu der Zeit war der Ort nach Kaarßen eingepfarrt, die Schule befand sich im Ort.[4] Am 1. Dezember 1910 hatte Stixe im Kreis Bleckede 115 Einwohner, der Gutsbezirk 17.[5] Im Rahmen der Gebietsänderungen in Mecklenburg wurde Stixe am 1. Juli 1950 nach Kaarßen eingemeindet. Nach der deutschen Wiedervereinigung wechselte der Ort am 30. Juni 1993 aus Mecklenburg-Vorpommern nach Niedersachsen in den Landkreis Lüneburg.[6] Am 1. Oktober 1993 wurde Kaarßen mit Stixe in die Gemeinde Amt Neuhaus eingemeindet.

PersönlichkeitenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Stixe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geographische Namen. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, abgerufen am 22. Dezember 2018.
  2. Günther Wagener: Verzeichnis der Städte, Samtgemeinden, der Mitgliedsgemeinden und Ortsteile in der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg mit dem Eintrag der plattdeutschen Ortsnamen. (PDF) In: www.landkreis-lueneburg.de. 27. August 2015, S. 3, abgerufen am 23. Dezember 2018.
  3. Friedrich W. Harseim, C. Schlüter (Hrsg.): Statistisches Handbuch für das Königreich Hannover. Schlüter, 1848, S. 100 (google.de [DIGITALISAT; abgerufen am 23. Dezember 2018]).
  4. Friedrich W. Harseim, C. Schlüter (Hrsg.): Statistisches Handbuch für das Königreich Hannover. Schlüter, 1848, S. 214 (google.de [DIGITALISAT; abgerufen am 22. Dezember 2018]).
  5. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900. Königreich Preußen - Provinz Hannover - Regierungsbezirk Lüneburg - Landkreis Bleckede. In: www.gemeindeverzeichnis.de. Uli Schubert, 24. Mai 2018, abgerufen am 23. Dezember 2018.
  6. Staatsvertrag zwischen den Ländern Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen über die Umgliederung der Gemeinden im ehemaligen Amt Neuhaus und anderer Gebiete nach Niedersachsen. GrÄndStVtr MV/ND. 9. März 1993, abgerufen am 28. Dezember 2018.