Hauptmenü öffnen
IPA-Zeichen ʃ
IPA-Nummer 134
IPA-Zeichen-Beschreibung lateinische Minuskel Esh
Unicode U+0283
HTML (dez.) ʃ
X-SAMPA S
Kirshenbaum S

Der stimmlose postalveolare Frikativ (ein stimmloser, hinter den Alveolen gebildeter Reibelaut) ist ein in vielen Sprachen vorkommender Zischlaut, der im Deutschen allgemein als „sch“-Laut bekannt ist.

Die Artikulation ist lamino-postalveolar oder apiko-postalveolar, d. h. das Zungenblatt oder die Zungenspitze bildet hinter dem Zahndamm eine Turbulenzen erzeugende Engstelle mit dem Gaumen. Im Deutschen wird dies oft durch eine Lippenrundung begleitet.

Der Laut hat in verschiedenen Sprachen folgende lautliche und orthographische Realisierungen:

Siehe auchBearbeiten

Pulmonale Konsonanten
gemäß IPA (2005)
bilabial labio-
dental
dental alveolar post-
alveolar
retroflex palatal velar uvular pha-
ryngal
glottal
stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth.
Plosive p b t d ʈ ɖ c ɟ k ɡ q ɢ ʔ
Nasale m ɱ n ɳ ɲ ŋ ɴ
Vibranten ʙ r ʀ
Taps/Flaps ɾ ɽ
Frikative ɸ β f v θ ð s z ʃ ʒ ʂ ʐ ç ʝ x ɣ χ ʁ ħ ʕ h ɦ
laterale Frikative ɬ ɮ
Approximanten ʋ ɹ ɻ j w¹
laterale Approximanten l ɭ ʎ ʟ
¹Als stimmhafter velarer Approximant (Halbvokal) wurde hier die labialisierte Variante [w] eingefügt, anstatt der nicht labialisierten Variante [ɰ].