Hauptmenü öffnen

Das State House[1] (deutsch Staatshaus) ist ein Areal mit verschiedenen Gebäuden und dient unter anderem als Amts- und Wohnsitz des Präsidenten von Namibia und ist Sitz der namibischen Regierung. Der Gebäudekomplex befindet sich zwischen der Robert Mugabe Avenue und der Engelberg-Straße, im Stadtteil Auasblick der namibischen Hauptstadt Windhoek.

State House
Das State House Ende 2007

Das State House Ende 2007

Daten
Ort Windhoek
Baumeister Mansudae Overseas Projects
Bauherr Regierung Namibias
Baujahr 2002–2008
Koordinaten 22° 35′ 28,6″ S, 17° 6′ 0″ OKoordinaten: 22° 35′ 28,6″ S, 17° 6′ 0″ O
Das State House im Jahr 2005 während der Bauarbeiten

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das State House wurde von dem nordkoreanischen Unternehmen Mansudae Overseas Projects in einer Bauzeit von 66 Monaten errichtet.[2][3] Im September 2002, gegen Ende seiner Amtszeit, hatte Sam Nujoma, der erste Präsident von Namibia, den Beginn des Baus seines neuen Palastes veranlasst, der das alte State House des Präsidenten in der Innenstadt ablösen sollte,[4] da die Büroflächen im alten State House sehr unzureichend und der Parkplatz zu klein geworden war.[5]

 
Altes State House; heute Residenz des Premierministers

Am 21. März 2008 eröffnete der namibische Präsident Hifikepunye Pohamba das Haus in Anwesenheit von Kim Yŏng-nam, dem Vorsitzenden des Präsidiums der Obersten Volksversammlung Nordkoreas, und dem kubanischen General Leopoldo Cintra Frias.[6] Die Residenz des Präsidenten war anfangs noch nicht fertiggestellt, das Kabinettssekretariat musste zwischen dem alten State House und dem Neubau pendeln. Am 2. September 2008 konnte die erste Kabinettssitzung stattfinden.[7] Am 4. Juni 2010 zog schlussendlich der namibische Staatspräsident in die neue Präsidentenresidenz ein.[8]

Nach inoffiziellen Schätzungen hat der Bau des Komplexes zwischen 413,2 Millionen[9] und 600 Millionen beziehungsweise sogar 1,1 Milliarden[10] Namibia-Dollar gekostet.[5] 40 namibische Subunternehmen und Lieferanten waren an dem Bauvorhaben beteiligt. Weitere 100 Namibier arbeiteten an dem Projekt mit.[4]

Altes State HouseBearbeiten

Das alte State House Namibias wurde schon zu südafrikanischen Zeiten als südafrikanische Administrators-Residenz genutzt. Es war ab 1990 vor allem Wohnsitz des Präsidenten und wurde als solches auch bis 4. Juni 2010 genutzt, da das neue Präsidentenhaus auf dem Gelände des neuen State House erst zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt wurde. Das alte State House befindet sich in der Robert Mugabe Avenue im Stadtteil Windhoek-Central nahe der Christuskirche. Wegen der zentralen Lage und der engen Bebauung war jedoch ein Ausbau der Gebäude nicht möglich, so dass das neue State House errichtet werden musste.

Am 20. Juli 2010 beschloss das Kabinett, dass das alte Staatshaus als neue Residenz des namibischen Premierministers dienen soll.[11] Es ist offizieller Wohnsitz des Premierministers seit Mitte 2014, jedoch lebt dieser aufgrund seit Anfang 2016 anhaltender Renovierungsarbeiten[12] dort nicht.

Aufbau des KomplexesBearbeiten

Das Gelände umfasst 25 Hektar und wurde mit einem zwei Kilometer langen Stahlzaun eingefasst. An jeder Ecke der Einzäunung befinden sich dunkel verglaste Wachtürme, an jedem der vier Tore zudem große Wachstuben.[4] Seit 2016 sind die gesamten Grenzzäune kameraüberwacht.

Der Verwaltungstrakt besteht aus dem Büro des Präsidenten, den Räumen der Kabinettsmitglieder und 200 Büros für die Mitarbeiter des Präsidenten. Ein Gästehaus für Staatsoberhäupter auf Staatsbesuch und zwei Appartements für weitere Staatsgäste befindet sich etwas abseits, ebenso das Wohnhaus des Präsidenten. Ebenso finden sich hier Garagen und Unterkünfte für Polizeikräfte und Sicherheitspersonal. Gegenüber dem Haupttor auf der gegenüberliegenden Straßenseite befinden sich zwei Hubschrauberlandeplätze. Über das teilweise parkähnliche Gelände sind Tiernachbildungen (z. B. Kudu und Elefanten) aus Kupfer verteilt.[4]

Das State House verfügt über vier Eingänge.[4] In der Eingangshalle hängt ein Gemälde, das Mitglieder des ersten namibischen Kabinetts wie Sam Nujoma, Hifikepunye Pohamba, Hage Geingob, Theo-Ben Gurirab, Ben Amathila und Libertina Amathila, Hidipo Hamutenya und Gert Hanekom zeigt. Vor der Tür der zweigeschossigen Eingangshalle hängt eine Holzschnitzerei mit Darstellungen von Frauen aus allen Volksgruppen des Landes. An der gegenüberliegenden Wand auf dieser Ebene hängt ein großes, 2005 von einem koreanischen Künstler gemaltes Bild der Epupafälle.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "State House" nun offizieller Name des Präsidentensitzes und Regierung, The Economist, 7. Juli 2008
  2. New State House for New Nation allafrica.com, New Era, (20. März 2008)
  3. Werner Menges (6. Mai 2005) Heroes' monument losing battle. The Namibian (abgerufen 23. Oktober 2009)
  4. a b c d e f Catherine Sasman (20. März 2008) New State House for New Nation. allafrica.com (abgerufen 1. November 2009)
  5. a b Christof Maletsky (25. März 2008) No price on 'People's House'. The Namibian (abgerufen 1. November 2009)
  6. Eberhard Hofmann (25. März 2008) Pakt mit autoritären Gästen Allgemeine Zeitung (abgerufen 1. November 2009)
  7. Brigitte Weidlich (3. September 2008) First Cabinet meeting at New State House. The Namibian (abgerufen 23. Oktober 2009)
  8. Brigitte Weidlich (13. Juli 2010) New presidential residence inaugurated (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive) Die Republikein (abgerufen 14. Juli 2010)
  9. Pohambas Posten wächst az.com.na, Allgemeine Zeitung, (abgerufen 18. Dezember 2009)
  10. Presidential dwellings cost more than a billion. 25. Oktober 2011 abgerufen am 23. Mai 2013
  11. Premier zieht ins alte Staatshaus, 11. August 2010
  12. Govt spends about N$27m on old State House renovations. Confidenté, 6. Mai 2016.