Hauptmenü öffnen

Stabeisen

Schmiedeeisen in Stabform von gleichmäßigem Querschnitt

Als Stabeisen werden Schmiedeeisen in Stabform, auch Eisen- oder Stahlstangen von gleichmäßigem Querschnitt, bezeichnet. Heute werden derartige Langprodukte meist durch maschinelles Walzen gefertigt.

LiteraturBearbeiten

  • Peter Tunner (Ritter von): Die Stabeisen- und Stahlbereitung in Frischherden: Oder der wohlunterrichtete Hammermeister (Band2), Verlag J. G. Engelhardt, 1858
  • Carl Hartmann: Handbuch der Eisenhüttengewerbskunde, oder systematische Darstellung der Roheisen-, der Stabeisen- und der Stahlfabrikation auf ihrem jetzigen Standpunkte: Für Eisenhütten- und Staatsmänner, Fabrikanten, Berg- und Gewerbs-Lehranstalten etc, Verlag Gerhard, 1860

WeblinksBearbeiten