Hauptmenü öffnen

Speedweek

Motorsport-Internetportal aus der Schweiz

Speedweek war ursprünglich eine wöchentlich erscheinende Motorsport-Zeitschrift mit Sitz im schweizerischen Uster. Seitdem die Printausgabe mit einer Auflage von 75.000 Exemplaren (Stand 2010)[1] eingestellt wurde, wird ausschließlich ein Internet-Auftritt angeboten, der unter anderem eine über 70 Rennserien umfassende Datenbank enthält.

GeschichteBearbeiten

Gegründet wurde Speedweek im Jahr 2008 durch den früheren Chefredakteur der Motorsport aktuell, den Österreicher Günther Wiesinger. Die Motorsportzeitschrift erschien im Verlag Red Bulletin Schweiz AG, einer Tochterfirma des Red Bull Media House. Neben der Funktion des Chefredakteurs hatte Günther Wiesinger auch die Geschäftsführung des Unternehmens inne.

Die erste Ausgabe erschien im November desselben Jahres mit etwas über 80 Seiten. Anfangs auf Zeitungspapier gedruckt, wurde die Zeitschrift ab Sommer 2009 im Heatset-Druckverfahren auf Hochglanzpapier produziert.

Am 27. November 2012 erschien die letzte gedruckte Ausgabe der Speedweek. Seit diesem Zeitpunkt erfolgt die Berichterstattung ausschließlich auf der Internetseite www.speedweek.com.

Inhalt und VerbreitungBearbeiten

Neben den Rennserien Formel 1, der DTM, MotoGP und Superbike-WM berichtet Speedweek über Rallye-, Langstrecken- und Bahnsport sowie Luftrennen, Motocross und die Geschichte des Motorsports.

Die Printausgabe der Speedweek erschien bis zum Einstellen der gedruckten Ausgabe 51-mal im Jahr im deutschen Sprachraum. Im Abonnement war der Bezug weltweit möglich.

RedaktionBearbeiten

Neben dem Chefredakteur Günther Wiesinger, Experte der Motorrad-WM, besteht die Onlineredaktion der Speedweek aus weiteren Motorsport-Journalisten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Marktplatz. (Nicht mehr online verfügbar.) Medium Magazin, archiviert vom Original am 21. September 2009; abgerufen am 26. Januar 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mediummagazin.de