Hauptmenü öffnen

Serhij Sydortschuk

ukrainischer Fußballspieler

Serhij Olexandrowytsch Sydortschuk (ukrainisch Сергій Олександрович Сидорчук, * 2. Mai 1991 in Saporischschja) ist ein ukrainischer Fußballspieler. Seit 2013 spielt er für Dynamo Kiew in der ukrainischen ersten Liga.

Serhij Sydortschuk
Сергей Сидорчук - Serhiy Sydorchuk (22051858749).jpg
Serhij Sydortschuk (2015)
Personalia
Name Serhij Olexandrowytsch Sydortschuk
Geburtstag 2. Mai 1991
Geburtsort SaporischschjaUkrainische SSR, Sowjetunion
Größe 189 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2009 Metalurh Saporischschja
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2013 Metalurh Saporischschja 64 (4)
2013– Dynamo Kiew 62 (6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013– Ukraine 14 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2015/16

2 Stand: 21. Juni 2016

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Sydortschuk begann seine Karriere in seiner Heimatstadt bei Metalurh Saporischschja, wo er im August 2009 in der Premjer-Liha debütierte. 2011 war er mit Saporischschja in die zweite Liga abgestiegen, aber bereits ein Jahr später wieder aufgestiegen. Im Januar 2013 wechselte er zum Topklub Dynamo Kiew. Anfangs kam er nur zu Kurzeinsätzen, erst in den beiden letzten Saisonspielen absolvierte er die komplette Spielzeit. Auch in der Saison 2013/14 kam er erst einmal nur sehr unregelmäßig zum Einsatz und wurde auf verschiedenen Positionen eingesetzt. 14 Einsätze, davon 5 über die volle Spielzeit absolvierte er in dem Jahr. Im Pokalfinale kam er erst in den letzten Minuten ins Spiel, konnte dann aber seinen ersten Titel feiern.

Ab 2014 konnte sich Sydortschuk im Team fest etablieren und er gewann mit Kiew seine erste ukrainische Meisterschaft. Im Pokalfinale, in dem die Titelverteidigung gelang, stand er in der Startaufstellung. In der Saison 2015/16 konnte der Meistertitel verteidigt werden.

NationalmannschaftBearbeiten

Sydortschuk wurde 2013 in den Play-off-Spielen der Weltmeisterschaftsqualifikation erstmals für die Nationalmannschaft nominiert. Sein Debüt gab er jedoch erst im Oktober 2014 im EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland. In der Folge kam er regelmäßig zum Einsatz und gehörte auch zur Mannschaft, die in den beiden Relegationsspielen gegen Slowenien die Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich perfekt machte. Danach wurde er auch ins EM-Aufgebot der Ukraine aufgenommen. Die ersten beiden EM-Spiele gegen Deutschland und gegen Nordirland bestritt er jeweils in der Startaufstellung. Nach zwei Niederlagen stellte Trainer Michail Fomenko das Team um und er wurde nicht mehr berücksichtigt. Nach den drei Partien schied die Ukraine aus.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Serhiy Sydorchuk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien