Sender La Dôle

Turm in der Schweiz
Sender La Dôle
Photo-request.svg
Bild gesucht

BW

Basisdaten
Ort: Berg La Dôle (Gemeinde Gingins)
Kanton: Waadt
Staat: Schweiz
Höhenlage: 1523 m
Koordinaten: 46° 25′ 50,5″ N, 6° 7′ 33,8″ O; CH1903: 499114 / 142995
Verwendung: Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Swisscom
Turmdaten
Bauzeit: 2017
Baustoff: Stahl
Betriebszeit: seit 2017
Gesamthöhe: 128 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Positionskarte
Sender La Dôle (Kanton Waadt)
Sender La Dôle (499114 / 142995)
Sender La Dôle
Lokalisierung von Kanton Waadt in Schweiz

Der Sender La Dôle ist eine Einrichtung zur Verbreitung von Fernseh- sowie UKW- und DAB-Hörfunkprogrammen auf dem Berg La Dôle in der Schweiz. Er liegt auf dem Gemeindegebiet von Gingins auf einer Krete des Jura oberhalb von Nyon.

Als Antennenträger wird ein 128 Meter hoher, freistehender Stahlfachwerkturm verwendet.

Alter Sendeturm

Am 24. Mai 2018 wurde der alte 112 Meter hohe Sendeturm gesprengt, nachdem die Swisscom einen neuen in unmittelbarer Nachbarschaft errichtet hat.[1] Dieser Turm stand bis 1958 in Sottens und trug dort zusammen mit einem zweiten Turm eine T-Antenne für Mittelwelle. 1958 wurde er abgebaut und auf dem La Dôle wiedererrichtet.

Frequenzen und ProgrammeBearbeiten

RadioBearbeiten

Radio (UKW) analogBearbeiten

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
91,2 La Première RTS-1ERE 43D1 19 D (130–210°) H
100,1 Espace 2 ESPACE2_ 43D2 19 D (130–210°) H
105,6 Couleur 3 COULEUR3 43D3 19 D (130–210°) H

Radio (DAB) digitalBearbeiten

DAB wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme ERP
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
12A 
SRG SSR Romandie 
(SUI0008A)
DAB-Block der SRG SSR idée suisse: 15 D
  • Bern: Biel-Magglingen (Evilard Hohmatt), Chasseral, Ins (Schaltenrain-Fürstengräber), Leubringen (Moron Chez Joseph), Münster BE (Mont Graitery), Sonceboz (Cernil du bas)
  • Freiburg: Charmey (la Monse), Gurmels (Cordast), Freiburg im Üechtland-Innenstadt (Lorette), Montbovon, Sorens (Mont-Gibloux)
  • Genf: Genf-Innenstadt (Studio Carl Vogt), Mont Salève (Téléphérique) [FR]
  • Jura: Boncourt (Châtillon), Bourrignon (Les Ordons), Chevenez (sur le Patai), Courtemaîche, Delsberg (La Met), Montsevelier (Champre), Noirmont (Roc Montès), Pruntrut (sur le Banne), Saint-Ursanne, Soyhières, Undervelier
  • Neuenburg: Brot-Plamboz (Solmon Val de Travers), La Brévine (Cerneux-Péquignot Charmottes), Chaux-de-Fonds (Mont Cornu), Cerneux-Pequignot (Maix-Rochat), Les Hauts-Geneveys (rue republique), Le Locle (Roche-Houriet), Saint-Sulpice NE (Haut de la Vy), La Sagne (Plature)
  • Waadt: Bougy (Villars Signal), Chardonne (Mont Pèlerin), Château-d’Oex (Sarouche), Chavannes-sur-Moudon (Velotty), Cudrefin (Tremblex), La Dôle (Gingins), Fontanezier (Bonvillars Champs Lequet), Lausanne (Chailly), Lausanne (Renens), Olun (Chamossaire), Premier (Buclards), Sainte Croix-Auberson (la Broutire), Vallée de Joux (Pont-Agouillons)
  • Wallis: Arbaz/Ayent (Pas de Maimbré), Bagnes (Bruson Côt), Champéry, Evolène (La Forclaz quartier col), Grimentz (Roua), Martigny (Ravoire), Haute-Nendaz, Orsières-Champex (le Signal), Port Valais (Chalavornaire), Trient, Troistorrents (Morgins)

FernsehenBearbeiten

Fernsehen (DVB-T) digitalBearbeiten

Bis zum 3. Juni 2019 abgestrahlte Programme:

Kanal Frequenz 
(in MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(in kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND) /
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H) /
vertikal (V)
34 578 SRG F01 2,4 D (40–90°) V

Fernsehen (PAL) analog (histor.)Bearbeiten

Vor der Umstellung auf DVB-T diente der Sendestandort weiterhin für analoges Fernsehen.

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
4 62,25 TSR 1 107,1 D H
31 551,25 SF 1 192,7 D H
34 575,25 TSI 1 186,2 D H
69 855,25 TSR 2 251,1 D H

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/swisscom-antenne-la-barillette-nach-60-jahren-gesprengt-132607520