Semat

Gemahlin von König Den

Semat war eine altägyptische Königin der 1. Dynastie und Gemahlin von König Den.

Semat in Hieroglyphen
Name
F36B1

Semat
Sm3.t
Die Gefährtin[1]
1. Titel
G5U1

Maat-Heru
M33.t-Ḥr.(w)
Die den Horus schauen darf
3. Titel
E21
D36

Renmet-Setech
Rnm.t-Stš
Die den Seth trägt

Über Königin Semat ist so gut wie nichts bekannt, lediglich ihre Grabstele wurde in einem der Nebengräber von König Dens Nekropole in Abydos entdeckt. Sie trug die Titel „Die den Horus schauen darf“ und „Die den Seth trägt“. Die Lesung ihres Namens ist in der Forschung umstritten, es wurde auch die Lesung wdpw („Dienerin“) vorgeschlagen.[2]

Die Stele befand sich im Ägyptischen Museum in Berlin unter der Inventarnummer 15484. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört.

LiteraturBearbeiten

  • Silke Roth: Die Königsmütter des Alten Ägypten. Wiesbaden 2001, ISBN 3-447-04368-7, S. 382, Abb. 15 auf Seite 525.
  • Geoffrey Thorndike Martin: Umm el-Qaab VII, Private Stelae of the Early Dynastic Period from the Royal Cemetery at Abydos, Archäologischer Veröffentlichungen 123, Wiesbaden 2011, ISBN 978-3-447-06256-5, S. 100–101, Nr. 129, Tafel 35.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Silke Roth: Die Königsmütter des Alten Ägypten. Seite 382.
  2. Martin: Umm el-Qaab VII, Private Stelae of the Early Dynastic Period. Seite 100.