Die Polizeiinspektion Sonderdienste Linz - Sektor (ehemaliges Mobiles Einsatzkommando Linz, MEK Linz) ist eine Einheit der österreichischen Bundespolizei. Die PI Sonderdienste – Sektor ist eine Dienststelle der Polizei in Oberösterreich und wird zur Unterstützung der übrigen Streifenbeamten bei bestimmten Amtshandlungen herangezogen.

AufgabengebietBearbeiten

Der Sektor Linz untersteht dem Stadtpolizeikommando Linz (Landespolizeidirektion[1]) und ist eine operative, mobile Einheit.

Die speziell ausgestatteten Sektorfahrzeuge versehen durchgehenden überlagernden Streifendienst und stehen für Unterstützungsleistungen anderer Polizeibeamten zur Verfügung.

Die Einheit wird zum Beispiel zur Unterstützung der übrigen Polizeikräfte bei Amtshandlungen mit höherem Gefährdungspotenzial herangezogen.

Organisation und HintergrundBearbeiten

Die Struktur der Einheit orientiert sich an diverse amerikanische SWAT-Einheiten oder der WEGA (Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung).

Es wird in speziell ausgerüsteten Sektorfahrzeugen in Zwei-Mann-Teams überlagernder Streifendienst versehen. Außerdem werden alle Aufgaben, die den normalen Risikorahmen übersteigen, allerdings noch nicht in den Aufgabenbereich des Einsatzkommandos Cobra fallen bzw. dieses nicht rechtzeitig einschreiten kann, der PI Sonderdienste Linz – Sektor überlassen.

In der Bundeshauptstadt Wien erfüllt die WEGA sowie in der Landeshauptstadt Graz die PI Sonderdienste Graz – Sektor ein ähnliches Aufgabengebiet.

Die Dienststelle Sonderdienste Sektor Linz wurde mit 1. Juli 2002 in Linz gegründet und bestand aus Kollegen des mit 1. Juli 2002 aufgelösten MEK Linz.

Alle in Österreich befindlichen mobilen Einsatzkommanden (MEK) der Bundespolizeidirektionen und Sondereinsatzgruppen (SEG) der Bundesgendarmerie wurden damals in das Einsatzkommando Cobra eingegliedert und aufgelöst.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dienststellenverzeichnis Oberösterreich. Abgerufen am 21. November 2017.