Sechet

Pharao der 2. Dynastie

Sechet (eigentl. Hor-sechet) ist der mutmaßliche Horusname eines altägyptischen Königs (Pharaos) der 1. oder 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit). Jegliche Angaben über Regierungszeitpunkt oder Dauer seiner Herrschaft sind derzeit nicht möglich. Seine chronologische Zuordnung sowie seine Beziehungen zu anderen Herrschern der 1. oder 2. Dynastie sind ebenfalls umstritten.[1]

Namen von Sechet
Sechet.png
Tonsiegelinschrift des Sechet
Horusname
G5
T27
Srxtail2.svg
Sechet
Sḫt

BelegeBearbeiten

Bereits die Existenz dieses Herrschers ist nicht gesichert, da sein Name lediglich auf zwei Tonsiegeln erscheint. Gefunden wurden die Artefakte vom Ägyptologen Walter Bryan Emery in der Mastaba S 3505 des Beamten Merka in Sakkara.[2]

Lesung und ZuordnungBearbeiten

In der Ägyptologie ist es aufgrund der unsicheren Lesung des Königsnamens auf den Tonsiegeln zu kontroversen Debatten gekommen, weil der Großteil der Aufschrift auf den Siegeln abgerieben ist. Man erkennt lediglich in einem der Serechs in der unteren linken Ecke ein Schriftzeichen, das von einigen Ägyptologen als Gardiner-Zeichen T27 (als Sechet gelesen, stellt eine Vogelfalle dar), von anderen hingegen als Zeichen O45 (als Ipet gelesen, Zeichen für „Harem“) interpretiert wird.

Während Aidan Dodson und Wolfgang Helck den Herrscher in der 2. Dynastie zwischen den Königen Ninetjer und Peribsen einordnen, wollen Peter Kaplony und Walter Bryan Emery im fraglichen Zeichen den Schwanz und die Ferse eines Vogels erkennen und ordnen die Tonsiegel einem Herrscher namens „Vogel“ zu, der in die 1. Dynastie datiert wird.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Peter Kaplony: Inschriften der Ägyptischen Frühzeit. Band III. Harrassowitz, Wiesbaden 1977, ISBN 3-447-00052-X.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Francesco Raffaele: Sechet.
  2. Walter Bryan Emery: Great Tombs of the First Dynasty, Band III. Government Press, 1949, S. 37, Abb. 6.
  3. Peter Kaplony: Inschriften der Ägyptischen Frühzeit. S. 126.
VorgängerAmtNachfolger
unsicherPharao von Ägypten
2. Dynastie
unsicher