Hauptmenü öffnen
Galaxie
Sculptor-Zwerggalaxie
{{{Kartentext}}}
Elliptische Sculptor-Zwerggalaxie, Aufgnommen mithilfe des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Elliptische Sculptor-Zwerggalaxie, Aufgnommen mithilfe des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 00m 09,3s[1]
Deklination -33° 42′ 33″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ dE/dSph[1]  [1]
Helligkeit (visuell) 8,6 mag
Winkel­ausdehnung 39,8′ × 30,9′ [1]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Lokale Gruppe  
Rotverschiebung (3.67 ± 0.05) ⋅ 10-4  [1]
Radial­geschwin­digkeit (110 ± 1) km/s  [1]
Entfernung (280.000 ± 20.000) Lj /
(86.000 ± 6.000) pc [2]
Absolute Helligkeit (−11.07 ± 0.51) mag [1]
Durchmesser (3200 ± 200) Lj
Metallizität [Fe/H] −1,5
Geschichte
Entdeckung Harlow Shapley[1]
Entdeckungsdatum 1937[1]
Katalogbezeichnungen
PGC 3589[1] • ESO 351-G30 • MCG -06-03-015 •
Aladin previewer

Die Sculptor-Zwerggalaxie (auch elliptische Sculptor-Zwerggalaxie oder spheroidale Sculptor-Zwerggalaxie) ist eine Zwerggalaxie frühen morphologischen Typs. Sie ist ein Trabant der Milchstraße und liegt im Sternbild des Bildhauers (lateinisch Sculptor). Sie wurde 1937 von Harlow Shapley entdeckt[3][4]. Die Galaxie liegt in etwa in einer Entfernung von 280.000 Lichtjahren von unserem Sonnensystem.

Die Sculptor-Zwerggalaxie enthält lediglich 4 Prozent des Kohlenstoffs oder anderer schwerer Elemente im Vergleich zur Milchstraße. Dies macht sie vergleichbar mit den ursprünglichsten der uns im Universum bekannten Galaxien[5].

Nicht zu verwechseln ist die Sculptor-Zwerggalaxie mit der irregulären Sculptor-ZwerggalaxiePGC 621 – in der Sculptor-Gruppe.


Inhaltsverzeichnis

EigenschaftenBearbeiten

Im Jahr 1999 fand die Forschergruppe Majewski et al. innerhalb der Sculptor-Zwerggalaxie eine Aufspaltung in zwei unterschiedliche Sternpopulationen bezüglich ihrer Metallizität. Die eine mit einem Verhältnis [Fe/H] = −2.3 die andere mit [Fe/H] = −1.5.
Vergleichbar mit vielen der anderen Zwerggalaxien der Lokalen Gruppe, zeigte sich auch hier eine stärkere Konzentration zum Zentrum der Galaxie der jüngeren metallreicheren Population gegenüber der älteren metallärmeren Population.[6]

WeiteresBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sternbild Bildhauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. Karachentsev, I. D.; Kashibadze, O. G.: Masses of the local group and of the M81 group estimated from distortions in the local velocity field. In: Astrophysics. 49, Nr. 1, 2006, S. 3–18. bibcode:2006Ap.....49....3K. doi:10.1007/s10511-006-0002-6.
  3. Shapley, H., (1938) Harvard Bull. 908.
  4. Shapley H: Two Stellar Systems of a New Kind. In: Nature. 142, Nr. 3598, 1938, S. 715–6. bibcode:1938Natur.142..715S. doi:10.1038/142715b0.
  5. Astronomers Detect Dust Around a Primitive Star, Shedding New Light on Universe’s Origins Newswise, Retrieved on January 19, 2008
  6. Sidney van den Bergh: Updated Information on the Local Group. In: The Publications of the Astronomical Society of the Pacific. 112, Nr. 770, April 2000, S. 529–536. arxiv:astro-ph/0001040. bibcode:2000PASP..112..529V. doi:10.1086/316548.