Scott Glennie

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Scott Glennie Eishockeyspieler
Scott Glennie
Geburtsdatum 22. Februar 1991
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 85 kg
Position Center
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2009, 1. Runde, 8. Position
Dallas Stars
Karrierestationen
2007–2011 Brandon Wheat Kings
2011–2015 Texas Stars
2016–2017 Manitoba Moose

Scott Glennie (* 22. Februar 1991 in Winnipeg, Manitoba) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 2007 und 2017 unter anderem eine Partie für die Dallas Stars in der National Hockey League auf der Position des Centers bestritten hat. Hauptsächlich spielte Glennie aber in der American Hockey League, wo er im Jahr 2014 mit den Texas Stars den Calder Cup gewann.

KarriereBearbeiten

 
Glennie im Trikot der Texas Stars

Glennie begann seine Karriere 2007 bei den Brandon Wheat Kings in der Western Hockey League. Er lief in der Saison 2007/08 in 67 Spielen für die Wheat Kings aufs Eis und erzielte 59 Scorerpunkte. In der folgenden Saison gelang es ihm, seine Trefferquote zu steigern und Glennie sammelte insgesamt 88 Punkte in 67 Spielen. Der Kanadier wurde beim NHL Entry Draft 2009 von den Dallas Stars aus der National Hockey League in der ersten Runde an achter Position ausgewählt. Auch die Saison 2009/10 verbrachte er bei den Brandon Wheat Kings in der WHL und verbesserte seine Punkteausbeute abermals.

Im Juli 2010 unterschrieb Glennie einen Kontrakt für drei Jahre bei den Dallas Stars[1], begann die folgende Saison jedoch wiederum bei den Brandon Wheat Kings in der WHL. Nach deren Ausscheiden in den Playoffs im April 2011 wurde der Stürmer bei den Texas Stars in die American Hockey League eingesetzt[2], für die er bis zum Ende der Saison 2014/15 spielte. In diesem Zeitraum kam er zu lediglich einem Einsatz für Dallas in der NHL, feierte mit dem Gewinn des Calder Cups in Diensten der Texas Stars im Jahr 2014 aber auch den größten Erfolg seiner Karriere.

Die Dallas Stars verlängerten den Vertrag des Stürmers im Sommer 2015 jedoch nicht, wodurch sich dieser als Free Agent auf Vereinssuche befand. Schließlich entschied sich Glennie dazu, die gesamte Saison 2015/16 auszusetzen und seine Verletzungen auszukurieren. Erst zur Saison 2016/17 kehrte er aufs Eis zurück und bestritt die Saison nach einem erfolgreichen Probetraining bei den Manitoba Moose aus der AHL. Im Anschluss an die Spielzeit beendete er im Alter von 26 Jahren seine aktive Karriere.

InternationalBearbeiten

Im Juniorenbereich kam Glennie bei der World U-17 Hockey Challenge 2008 und dem Ivan Hlinka Memorial Tournament 2008 zu Einsätzen für sein Heimatland. Dabei gewann er bei der World U-17 Hockey Challenge die Bronzemedaille, zu deren Gewinn er in sechs Turniereinsätzen zehn Scorerpunkte beisteuerte. Beim Ivan Hlinka Memorial Tournament wenige Monate später gewann Glennie sogar die Goldmedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 Brandon Wheat Kings WHL 61 26 32 58 50 6 1 0 1 7
2008/09 Brandon Wheat Kings WHL 55 28 42 70 25 12 3 15 18 11
2009/10 Brandon Wheat Kings WHL 66 32 57 89 50 15 3 7 10 14
2010 Brandon Wheat Kings Memorial Cup 5 0 4 4 2
2010/11 Brandon Wheat Kings WHL 70 35 56 91 58 6 3 7 10 6
2010/11 Texas Stars AHL 4 0 0 0 2 6 1 0 1 2
2011/12 Texas Stars AHL 70 12 25 37 26
2011/12 Dallas Stars NHL 1 0 0 0 2
2012/13 Texas Stars AHL 37 5 9 14 10 9 0 0 0 8
2013/14 Texas Stars AHL 50 15 13 28 14 20 6 4 10 18
2014/15 Texas Stars AHL 69 14 25 39 47 3 1 0 1 0
2015/16 vertragslos nicht gespielt
2016/17 Manitoba Moose AHL 45 7 13 20 34
WHL gesamt 252 121 187 308 183 39 10 29 39 38
AHL gesamt 275 53 85 138 133 38 8 4 12 28

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2008 Canada Western U17-WHC   6 4 6 10 2
2008 Kanada IHMT   4 2 1 3 2
Junioren gesamt 10 6 7 13 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. stars.nhl.com, Stars sign Scott Glennie to 3-Year Entry Level Deal
  2. espn.go.com, Dallas Stars Prospects: Scott Glennie joins Texas Stars