Schwimm-Weltcup

Der FINA Schwimm-Weltcup ist eine seit 1988/89 von der FINA veranstaltete internationale Serie von Schwimmwettbewerben zwischen August und November. Bis 2018 fanden die Wettkämpfe auf 25-Meter-Bahnen statt, seit 2019 auf 50-Meter-Bahnen. Es werden 2,5 Mio. US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet, die Gesamtsieger der Männer und Frauen erhalten jeweils 150.000 US-Dollar.

Die sieben Stationen im Jahr 2019 sind Tokio, Jinan, Singapur, Budapest, Berlin, Kasan und Doha.

DisziplinenBearbeiten

Disziplin Männer/Frauen
50 m 100 m 200 m 400 m 800 m 1500 m
Freistil / / / / −/ /−
Rücken / / / −/− −/− −/−
Brust / / / −/− −/− −/−
Schmetterling / / / −/− −/− −/−
Lagen −/− / / / −/− −/−

GesamtsiegerBearbeiten

Saison Männer Nationalität Frauen Nationalität
2001/02 Ed Moses Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Martina Moravcová Slowakei  Slowakei
2002/03 Thomas Rupprath Deutschland  Deutschland Alison Sheppard Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2003/04 Ed Moses Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Martina Moravcová Slowakei  Slowakei
2004/05 Ryk Neethling Sudafrika  Südafrika Anna-Karin Kammerling Schweden  Schweden
2005/06 Ryk Neethling Sudafrika  Südafrika Therese Alshammar Schweden  Schweden
2007 Randall Bal Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Therese Alshammar Schweden  Schweden
2008 Cameron van der Burgh Sudafrika  Südafrika Marieke Guehrer Australien  Australien
2009 Cameron van der Burgh Sudafrika  Südafrika Jessica Hardy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2010 Thiago Pereira Brasilien  Brasilien Therese Alshammar Schweden  Schweden
2011 Chad le Clos Sudafrika  Südafrika Therese Alshammar Schweden  Schweden
2012 Kenneth To Australien  Australien Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn
2013 Chad le Clos Sudafrika  Südafrika Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn
2014 Chad le Clos Sudafrika  Südafrika Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn
2015 Cameron van der Burgh Sudafrika  Südafrika Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn
2016 Wladimir Morosow Russland  Russland Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn
2017 Chad le Clos Sudafrika  Südafrika Sarah Sjöström Schweden  Schweden
2018 Wladimir Morosow Russland  Russland Sarah Sjöström Schweden  Schweden

WeblinksBearbeiten