Schöne Bescherung 2 – Eddie geht baden

Fernsehfilm

Schöne Bescherung 2 – Eddie geht baden (Originaltitel: Christmas Vacation 2: Cousin Eddie’s Island Adventure) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2003. Die Regie führte Nick Marck, die Hauptrollen spielten Randy Quaid und Miriam Flynn. Der Fernsehfilm ist die Fortsetzung des Weihnachtsfilms Schöne Bescherung aus dem Jahr 1989.

Filmdaten
Deutscher TitelSchöne Bescherung 2 - Eddie geht baden
OriginaltitelChristmas Vacation 2: Cousin Eddie’s Island Adventure
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Länge83 Minuten
AltersfreigabeFSK 0
Stab
RegieNick Marck
DrehbuchMatty Simmons
ProduktionElliot Friedgen
MusikNathan Furst
KameraRohn Schmidt
SchnittJoel Goodman
Besetzung

HandlungBearbeiten

Nachdem Eddie in seinem Job als Testperson von einem Affen gebissen und entlassen wird, erhält er eine Reise in die Südsee als Entschädigung geschenkt. Die Reise von Eddie und seiner Familie endet abrupt auf einer einsamen Südseeinsel. Hier verbringt die Familie mit anderen Gestrandeten das Weihnachtsfest. Am Ende kehren sie nach Hause zurück.

KritikenBearbeiten

Der Film erhielt fast durchweg schlechte Kritiken:

„Die Robisonade voller Klamauk und derben Witzen bemüht sich krampfhaft um Komik im Stil der Vacation-Filme.“

„Randy Quaid […] ist als ultratölpelhafter Onkel Eddie ein recht dürftiger Ersatz für Chevy Chase in dieser grobgestrickten Slapstick-Fortsetzung. […] Holzhammerklamauk und Ausscheidungswitze statt Wortwitz und Selbstironie.“

Video.de[2]

HintergrundBearbeiten

Der Fernsehfilm hatte seine Erstausstrahlung in den USA am 20. Dezember 2003. In Europa erschien der Film direkt auf DVD; in Deutschland ist er seit dem 3. Dezember 2004 erhältlich.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schöne Bescherung 2 – Eddie geht baden. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 31. Dezember 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.video.de