Sandman Centre

Mehrzweckhalle in Kanada

Das Sandman Centre ist eine Mehrzweckhalle in der kanadischen Stadt Kamloops, Provinz British Columbia. In der Halle sind die Kamloops Blazers aus der Western Hockey League (WHL) beheimatet. Sie ersetzte die 1948 errichtete Kamloops Memorial Arena als Spielstätte der Blazers. Bei Eishockeyspielen bieten sich 5.464 Plätze und zu Konzerten finden bis zu 6.000 Besucher Einlass.

Sandman Centre
Außenansicht des Sandman Centre
Außenansicht des Sandman Centre
Frühere Namen

Riverside Coliseum (1992–2005)
Interior Savings Centre (2005–2015)

Daten
Ort 300 Lorne Street
KanadaKanada Kamloops, British Columbia V2C 1W1, Kanada
Koordinaten 50° 40′ 42,8″ N, 120° 19′ 59″ WKoordinaten: 50° 40′ 42,8″ N, 120° 19′ 59″ W
Baubeginn September 1990
Eröffnung 8. August 1992
Renovierungen 2005
Oberfläche Eisfläche
Parkett
Kosten 18,5 Mio. CAD
Architekt PBK Architects, Inc.
Hotson Bakker Architects
Kapazität 5.464 Plätze (Eishockey)
6.000 Plätze (Konzerte)
Spielfläche 56 × 26 m (Eisfläche)
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Sandman Centre (British Columbia)
Sandman Centre

GeschichteBearbeiten

Nach dem Baubeginn im September 1990 wurde die Arena am 8. August 1992 unter dem Namen Riverside Coliseum eingeweiht. 1996 und 2014 fanden die kanadischen Curling-Meisterschaften der Männer, genannt The Brier, statt. 1998 wurden die Curling-Weltmeisterschaft der Damen und der Herren im Riverside Coliseum ausgetragen. 2005 wurde die Genossenschaftsbank Interior Savings Credit Union für zehn Jahre Namensgeber und zahlte jährlich 120.000 CAD.[1] Während dieser Zeit war sie einer der Austragungsorte der Top-Division der Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2006.

 
Innenansicht

Die Halle ist seit Ende August 2015 nach der Sandman Hotel Group benannt.[2] Vom 28. März bis zum 4. April war das Sandman Centre einer von zwei Austragungsorten der Top-Division der Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2016. Drei Mal (2006, 2010, 2015) war die Eisarena bisher Schauplatz von Spielen der Canada-Russia Series zwischen All-Star-Teams der Ligen LHJMQ, OHL und WHL der Canadian Hockey League und einer Auswahl russischer Juniorenspieler.

Der letzte größere Umbau fand 2005 statt, als neue Privatlogen eingerichtet wurden.[3] Abseits der Sportveranstaltungen ist das Sandman Centre als Konzerthalle in Nutzung.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. kamloopsthisweek.com: Sandman Hotel Group obtains naming rights to Kamloops arena; Interior Savings era over (Memento des Originals vom 24. Juli 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kamloopsthisweek.com Artikel vom 29. Juli 2015 (englisch)
  2. cbc.ca: Kamloops arena gets a new name - The Sandman Centre Artikel vom 30. Juli 2015 (englisch)
  3. eurohockey.com: Sandman Centre, Kamloops (englisch)
  4. setlist.fm: Konzertliste des Riverside Coliseum, des Interior Savings Centre und des Sandman Centre (englisch)